Archiv - Aktuell

Filmscreening von M+M (Marc Weiß und Martin de Mattia)

"7 Tage"

DI 19.09.17 | 19:00 Uhr

Künstlergespräch mit Michael Schmidt

Ort Nir Altman Galerie | Ringseisstr. 4 | München


 

Das Münchener Künstlerduo M+M arbeitet im Raum zwischen bildender Kunst, ökologischen Systemen und Film. So unternehmen sie Eingriffe in vernetzte Lebensbereiche wie Autobahnnetz, Klima oder Körperinneres. Ein weiterer Fokus liegt auf filmischen Surround-Installationen, die - in einer eigenwilligen Weiterführung des Expanded Cinema - narrative Fragmente miteinander verweben.
Im Rahmen von Fullscreen sprechen M+M über ihre 7 Tage, eine Serie aus sieben Filminstallationen. Gezeigt wird ein eigens entwickelter 23minütiger Splitscreen, der einen gebündelten Einblick in das umfangreiche Projekt vermittelt.
Der Protagonist - dargestellt von dem Schauspieler Christoph Luser - sieht sich innerhalb der 7 Tage vollkommen gegensätzlichen Situationen ausgesetzt. Dabei findet der ambivalente, teils melancholisch oder bedrohlich wirkende Charakter des Helden in jeder der sieben Zweikanal-Installationen eine andere, überraschende Ausprägung.


Alle sieben Filminstallationen beziehen sich auf Schlüsselszenen aus unterschiedlichen Spielfilmen, wie z.B. aus dem Horrorfilm "Tenebre" (Dario Argento) oder aus dem Tanzfilm "Saturday Night Fever" (John Badham).
Die Installationsserie 7 Tage wurde in den letzten beiden Jahren in unterschiedlichen Institutionen im In- und Ausland gezeigt, u.a. im Casino Luxembourg - Forum d’Art Contemporain, im Taxispalais Innsbruck, im Museo d’Arte Moderna Bologna und im Museum für Fotografie, Berlin.

Ein Studientag des Zentralinstituts für Kunstgeschichte, des Lehrstuhls für Philosophie und Ästhetische Theorie der Akademie der Bildenden Künste München und des Museum Brandhorst

 

 

Öffentlicher Abendvortrag mit Prof. Dr. Sebastian Egenhofer „Leere Körper, leere Räume. Warhols Ästhetik der Absenz“

MI 13.09.17 | 18:15 Uhr

Ort Zentralinstitut für Kunstgeschichte | Katharina von Bora Straße 10 | 2. OG |

Raum 242 | München

 

 

Podiumsdiskussion

DO 14.09.17 | 18.30 Uhr

Ort Museum Brandhorst | Theresienstraße 35a | Foyer | München

 

Patrizia Dander, Julia Gelshorn, Thomas Hilgers, Achim Hochdörfer, Eva Huttenlauch, Marietta Kesting, Tonio Kröner, Matthias, Krüger, Inka Meißner, Maria Muhle, Petra Lange, Berndt, Gregor M. Langfeld, Ulrich Pfisterer, Wolfram Pichler, Regine Prange,

Francesca Raimondi, Dietmar Rübel, Christian Spies, Daniela Stöppel, Kerstin Thomas, Annette Tietenberg, Tanja Widmann

 

Mehr Informationen

Eine Kooperation des Instituts für Raumexperimente und der Nationalgalerie – Staatliche Museen zu Berlin u.a. mit Sarah Doerfel, Leon Eixenberger und Lou Jaworski

 

Eröffnung DO 14.09.2017 | 19:00 - 23:00 Uhr

Ausstellung 14.09. - 17.09.17

Öffnungszeiten FR 10:00 - 23:00 Uhr | SA/SO 11:00 - 23:00 Uhr

Kurzfilmscreening MI 20.09.17 | 19:00 Uhr

Ort Hamburger Bahnhof | Museum für Gegenwart | Invalidenstraße 50-51 | 10557 Berlin

Mehr Informationen

Austellung von Victoria Kleinecke

Eröffnung 07.09.2017 | 19:00 Uhr

Ausstellung 08.09. - 17.09.17

Öffnungszeiten MO - FR 17:00 - 20:00 Uhr | SA/SO 11:00 - 16:00 Uhr | SA 16.09. und SO 17.09.2017 nur von außen einsehbar

Ort AkademieGalerie München | U-Bahn Universität | Ausgang Nord

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Victoria_Kleinecke flyer.pdf)Flyer
Mehr Informationen

Symposium vom 07.09 - 08.09.17

Ort Schaulager| Ruchfeldstrasse 19 | CH-4142 Münchenstein/Basel

 

Das zweitägige Symposium «Herstellungs- und Verfallsprozesse in der zeitgenössischen Kunst» im Schaulager will eine Brücke schlagen zwischen der Produktion und der Bewahrung zeitgenössischer Kunstwerke: Expertinnen und Experten aus der Restaurierung und den Kunstwissenschaften diskutieren mit Künstlern, Studiomitarbeiterinnen und Fachleuten professioneller Produktionsbetriebe.

 

U.a. mit Prof. Dietmar Rübel

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Basel Schaulager_symposium2017.pdf)Flyer