An der Akademie der Bildenden Künste München ist im Studiengang Innenarchitektur zum Sommersemester 2018 eine

W2- Professur für Gestaltung und Grundlagen der Darstellung


wieder zu besetzen.

Gesucht wird ein/e Architekt/in, der/die sich mit den Potentialen von Raum, Konstruktion und der Grenzüberschreitung zwischen Kunst, Architektur, Design in herausragender Weise auseinandersetzt. Von der Bewerberin/dem Bewerber werden ausgeprägte Fähigkeiten in der Vermittlung komplexer Themen erwartet. Eine nachgewiesene pädagogische Eignung sowie die Bereitschaft, im Rahmen der Selbstverwaltung der Hochschule tätig zu sein werden vorausgesetzt.

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus Art. 7 Bayerisches Hochschulpersonalgesetz vom 23. Mai 2006 (BayHSchPG), die dienstrechtliche Stellung der Professur aus Art. 8 BayHSchPG und die Dienstaufgaben aus Art. 9 BayHSchPG. Zur Professorin/zum Professor im Beamtenverhältnis kann nicht ernannt werden, wer das 52. Lebensjahr bereits vollendet hat. Jenseits dieser Altersgrenze ist eine Ernennung zur Professorin/zum Professor im Angestelltenverhältnis möglich. An den bayerischen Kunsthochschulen besteht auch die Möglichkeit einer Ernennung zum Beamten auf Zeit bis zur Dauer von sechs Jahren. Ein Beamtenverhältnis auf Zeit kann frühestens nach drei Jahren in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit umgewandelt werden (Art. 8 Abs. 2 S. 5 BayHSchPG).

Die Akademie der Bildenden Künste München strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und ersucht deshalb Frauen mit spezifischem Tätigkeitsfeld nachdrücklich, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsunterlagen, die den beruflichen Werdegang und die oben genannten Voraussetzungen ersichtlich werden lassen, werden bis spätestens 13. April 2017 (Datum des Poststempels) an die Akademie der Bildenden Künste München, Kanzlerin, Akademiestraße 2-4, 80799 München, erbeten. Bewerbungen, die per E-Mail eingehen werden nicht berücksichtigt.

 

 

 

An der Akademie der Bildenden Künste München sind zum Wintersemester 2017/18

eine W2-Professur für Bildhauerei
eine W3-Professur für Bildhauerei

neu zu besetzen.

Gesucht werden zwei Bildhauerinnen/Bildhauer, die durch hervorragende künstlerische Leistungen ausgewiesen sind. Eine nachgewiesene pädagogische Eignung sowie die Bereitschaft, im Rahmen der Selbstverwaltung der Hochschule tätig zu sein, werden vorausgesetzt.

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus Art. 7 Bayerisches Hochschulpersonalgesetz vom 23. Mai 2006 (BayHSchPG), die dienstrechtliche Stellung der Professur aus Art. 8 BayHSchPG und die Dienstaufgaben aus Art. 9 BayHSchPG. Zur Professorin/zum Professor im Beamtenverhältnis kann nicht ernannt werden, wer das 52. Lebensjahr bereits vollendet hat. Jenseits dieser Altersgrenze ist eine Ernennung zur Professorin/zum Professor im Angestelltenverhältnis möglich. An den bayerischen Kunsthochschulen besteht auch die Möglichkeit einer Ernennung zum Beamten auf Zeit bis zur Dauer von sechs Jahren. Ein Beamtenverhältnis auf Zeit kann frühestens nach drei Jahren in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit umgewandelt werden (Art. 8 Abs. 2 S. 5 BayHSchPG).

Die Akademie der Bildenden Künste München strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und ersucht deshalb Frauen mit spezifischem Tätigkeitsfeld nachdrücklich, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Sollten Sie nicht explizit darauf hinweisen, auf welche Professur Sie sich bewerben, gehen wir davon aus, dass die Bewerbung sich auf beide Stellen bezieht.

Bewerbungsunterlagen, die den beruflichen Werdegang und die oben genannten Voraussetzungen ersichtlich werden lassen, werden bis spätestens 13. April 2017 (Datum des Poststempels) an die Akademie der Bildenden Künste München, Kanzlerin, Akademiestraße 2-4, 80799 München, erbeten. Bewerbungen, die per E-Mail eingehen werden nicht berücksichtigt.

derzeit keine vakanten Stellen

derzeit keine vakanten Stellen

An der Akademie der Bildenden Künste München

ist zum 1. Juni 2017 die Stelle der/des

Leiterin/Leiters Sachgebiet Studien- und Prüfungsangelegenheiten (Vollzeit)

zu besetzen.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die das Sachgebiet Studien- und Prüfungsangelegenheiten mit Engagement und Souveränität steuert und stetig fortentwickelt. Zu den aktuell anstehenden Aufgaben gehört die Auswahl und Einführung eines neuen EDV-gestützten Studierenden- und Prüfungsverwaltungssystems.

Zu Ihrem Profil gehören:
-    erfolgreicher Abschluss als Verwaltungswirt/in (AL II)
-    mehrjährige Berufserfahrung, idealerweise im Bereich der Hochschulverwaltung
-    optional Kenntnisse im Hochschul- und Prüfungsrecht
-    umfassende Erfahrungen und Kenntnisse im Umgang mit computergestützter

     Bürotechnik (MS Windows, MS Office etc.) und die ständige Bereitschaft, sich in

     neue EDV-Systeme zur Unterstützung ihrer Tätigkeit einzuarbeiten
-    nachgewiesene Befähigung zum serviceorientierten Handeln und Erfahrung im

     Umgang mit Publikumsverkehr, Flexibilität und Einsatzbereitschaft
-    Bereitschaft zur permanenten Weiterentwicklung und Optimierung der Prozesse in

     der Studierenden- und Prüfungsverwaltung
-    sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise sowie idealerweise

     Englischkenntnisse auf gutem Niveau
-    Fähigkeit zur eigenverantwortlichen und selbständigen Arbeit
-    einschlägige Erfahrung in Mitarbeiterführung wünschenswert.

Bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Einstellung und Eingruppierung unbefristet in E 11 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Bewerbung von Frauen wird ausdrücklich begrüßt (Art. 7 Abs. 3 BayGlG). Reisekosten anlässlich des Vorstellungsgespräches werden nicht erstattet.

Bitte richten Sie Ihre vollständige Bewerbung bis zum 18.04.2017 an die Akademie der Bildenden Künste München, Frau Grund, Akademiestraße 2 – 4, 80799 München.
Bitte beachten, dass Ihre Bewerbungsunterlagen nur zurückgesandt werden können, wenn ihnen ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzes vernichtet.

derzeit keine vakanten Stellen