derzeit keine vakanten Stellen

derzeit keine vakanten Stellen

An der Akademie der Bildenden Künste München ist zum 10. Mai 2018
die Stelle einer / eines:

Künstlerische Mitarbeiterin / Künstlerischer Mitarbeiters
an einem Lehrstuhl für Bildhauerei,
Entgeltgruppe 13 TV-L,

zu besetzen.

 

Zu den Aufgaben gehört
-    die Begleitung der Studien von Bildhauereistudentinnen und Bildhauereistudenten,
-    eigene Lehrveranstaltungen zu Kunst und Kunstwelt,
-    die Mappenberatung von Bewerbern,
-    die Betreuung von Ausstellungen und Exkursionen einer Klasse für Bildhauerei.

Einstellungsvoraussetzungen:
-    abgeschlossenes Hochschulstudium der Bildhauerei,
-    eigenes künstlerisches Oeuvre, welches während der Anstellung weiter
     zu entwickeln ist,
-    Kenntnis der Bildhauertechniken ,
-    Kenntnis der aktuellen Kunstdiskurse ,
-    Sprachkenntnisse Deutsch und Englisch,
-    Kenntnisse in digitaler Text- und Bildbearbeitung .

Die halbe Stelle ist bei derzeit 20,05 Wochenstunden bis zum 28. Februar 2021 befristet. Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus Art. 19 Bayerisches Hochschulpersonalgesetz vom 23. Mai 2006 (BayHSchPG). Eine Verlängerung ist nach den geltenden Regelungen des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) möglich. Das Qualifikationsvorhaben findet in Absprache mit dem zuständigen Professor statt. Künstlerische Mitarbeiter sind grundsätzlich verpflichtet, auch in den Semesterferien zu arbeiten. Sie sind Arbeitnehmer und haben einen tarifvertraglich geregelten Urlaubsanspruch. Diesen Urlaub haben sie bevorzugt in der vorlesungsfreien Zeit zu nehmen.

Die Akademie der Bildenden Künste München strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und ersucht deshalb Frauen mit spezifischem Tätigkeitsfeld nachdrücklich, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungsunterlagen, die den beruflichen Werdegang und die oben genannten Voraussetzungen ersichtlich werden lassen, werden bis spätestens 19. Januar 2018  (Datum des Poststempels) an die Akademie der Bildenden Künste München, Kanzlerin, Akademiestraße 2-4, 80799 München, erbeten. Bewerbungen, die per E-Mail eingehen, werden nicht berücksichtigt. Reisekosten anlässlich des Vorstellungsgespräches werden nicht erstattet.

 

 

 

 

An der Akademie der bildenden Künste München ist zum 1. April 2018
die befristete Stelle einer / eines:

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiters
am Lehrstuhl für Kunstgeschichte (Prof. Dr. Florian Matzner),  
Entgeltgruppe 13 TV-L,

zu besetzen.


Zu den Aufgaben gehört
-    die eigenständige Lehrveranstaltungen zur Kunst nach 1945, bevorzugt im Diskurs   

     der aktuellen Kunst;
-    die Betreuung von Studierenden der Kunstpädagogik und der Freien Kunst;
-    die Mitarbeit in der Selbstverwaltung, in Jurys, bei Projekten usw. der Akademie.

Einstellungsvoraussetzungen:
-    abgeschlossenes Hochschulstudium der Kunstgeschichte.

Die halbe Stelle mit 4,5 Semesterwochenstunden Lehrverpflichtung wird zum
1. April 2018 besetzt und ist derzeit bis zum 31. März 2019 befristet. Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus Art. 19 Bayerisches Hochschulpersonalgesetz vom 23. Mai 2006 (BayHSchPG). Wissenschaftliche Mitarbeiter sind grundsätzlich verpflichtet, auch in der vorlesungsfreien Zeit zu arbeiten. Sie sind Arbeitnehmer und haben einen tarifvertraglich geregelten Urlaubsanspruch. Diesen Urlaub haben sie bevorzugt in der vorlesungsfreien Zeit zu nehmen.

Bei Rückfragen zur Stelle wenden Sie sich bitte direkt an die Akademie,
Prof. Dr. Florian Matzner, matzner@adbk.mhn.de, Tel. 089/3852-176.

Die Akademie der Bildenden Künste München strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und ersucht deshalb Frauen mit spezifischem Tätigkeitsfeld nachdrücklich, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.
Bewerbungsunterlagen, die den beruflichen Werdegang und die oben genannten Voraussetzungen ersichtlich werden lassen, werden bis spätestens

9. Februar 2018  (Datum des Poststempels)

an die Akademie der Bildenden Künste München, Kanzlerin, Akademiestraße 2-4, 80799 München, erbeten. Bewerbungen, die per E-Mail eingehen, werden nicht berücksichtigt. Reisekosten anlässlich des Vorstellungsgespräches werden nicht erstattet.

An der Akademie der Bildenden Künste München ist ab dem 1. April 2018 zunächst für die Dauer von zwei Jahren befristet die Stelle einer/eines

Mitarbeiterin/s für das Sachgebiet Studierendenangelegenheiten
(Teilzeitanteil 50%)

in regelmäßiger wöchentlicher Arbeitszeit an fünf Arbeitstagen zu besetzen.

Zu Ihrem Aufgabengebiet gehören:

-    administrative Betreuung der Studieninteressierten und -bewerber sowie der

     Studierenden in sämtlichen Studiengängen
-    Begutachtung internationaler Bewerbungsunterlagen (u. a. Prüfung ausländischer

     Zeugnisse und Sprachnachweise)
-    Raum- und Gebührenmanagement.

Zu Ihrem Profil gehören:

-    idealerweise eine abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestelle/r, des

     Angestelltenlehrgangs 1 oder eine vergleichbare Ausbildung im Bereich Verwaltung
-    mehrjährige Berufserfahrung, idealerweise im Bereich der Hochschulverwaltung
-    Kenntnisse im Hochschul- und Prüfungsrecht wünschenswert
-    umfassende Erfahrungen und Kenntnisse im Umgang mit computergestützter

     Bürotechnik (MS Windows, MS Office etc.) und die ständige Bereitschaft, sich in

     neue EDV-Systeme zur Unterstützung ihrer Tätigkeit einzuarbeiten
-    nachgewiesene Befähigung zum serviceorientierten Handeln und Erfahrung im

     Umgang mit Publikumsverkehr, Flexibilität und Einsatzbereitschaft
-    hohe Belastbarkeit und Flexibilität, Stressfähigkeit sowie Bereitschaft zu

     Mehrarbeitsstunden
-    sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise sowie idealerweise

     Englischkenntnisse auf gutem Niveau
-    Fähigkeit zur eigenverantwortlichen, selbständigen und strukturierten Arbeit.

Bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen erfolgt die Einstellung und Eingruppierung befristet in E 9 des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Bewerbung von Frauen wird ausdrücklich begrüßt (Art. 7 Abs. 3 BayGlG).

Bitte richten Sie Ihre vollständige Bewerbung bis zum 31.01.2018 an die Akademie der Bildenden Künste München, Frau Grund, Akademiestraße 2 – 4, 80799 München.

Postalisch eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, sondern datenschutzgerecht entsorgt.

derzeit keine vakanten Stellen