Harald Lesch ist seit 1995 Professor für Theoretische Astrophysik am Institut für Astronomie und Astrophysik an der Universitätssternwarte der Ludwig-Maximilians-Universität München und unterrichtet Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie München. Zu seinen Hauptforschungsgebieten zählen kosmische Plasmaphysik, Schwarze Löcher und Neutronensterne. Er ist unter anderem Fachgutachter für Astrophysik der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), Wissenschaftsjournalist und Fernsehmoderator und wurde für seine Lehre bzw. Publizistik mir zahlreichen Preisen ausgezeichnet.