Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Maria Muhle

derzeit in Elternzeit

 

Raum

A.02.47b, Akademiestr. 2


Sprechzeit

nach Vereinbarung


Kontakt

graefe@adbk.mhn.de

 

Arbeitet derzeit an der Doktorarbeit zur Langenweile in der Gegenwartskunst bei Juliane Rebentisch und Andreas Reckwitz. Von 2015-2019 tätig als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main am Lehrstuhl für Philosophie und Ästhetik bei Juliane Rebentisch sowie von 2013-2016 als Wissenschaftliche Koordinatorin der deutsch-französischen Gastprofessur „Pensées Françaises Contemporaines“ an der der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). B.A. Kulturwissenschaften, M.A. Ästhetik – Literatur und Philosophie an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). Studien- und Forschungsaufenthalte im DE Critical Theory an der University of California Berkeley.
Forschungsschwerpunkte umfassen Ästhetik, Politische Theorie, Kunst der Moderne und Gegenwart



Publikationen

Als Herausgeberin
Un/Ordnungen Denken – Beiträge zu den Historischen Kulturwissenschaften, hrsg. gemeinsam mit Johannes Menzel, Berlin 2017
Oder/Denken – Stimmen aus dem Chor. Eine kritische Denkschrift zu 20 Jahren Europa-Universität Viadrina,  Frankfurt (Oder) 2012

Artikel:
„Ästhetische Langeweile in der Gegenwartskunst“, in: Juliane Rebentisch (Hg.), Das ist Ästhetik! - Kongress-Akten Band 4 der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik, 2018
„‘Shared Space‘ Öffentlichkeit und ästhetische Erfahrung“, in: Ausstellungskatalog ‚Shared Space‘ des Kunstvereins Aschaffenburg, Ellen Wagner (Hg.), Aschaffenburg 2017. (I.E.)
„‘Lasst uns herumstehen, denn herumstehen ist Freiheit!‘ Für eine Verteidigung der Langeweile“, in: Stress und Langeweile - Die jungen Unkreativen,  AStA Zeitung der Goethe Universität Frankfurt am Main 2017. (I.E.)
 „Geschichtsphilosophie qua Theater: Verkommenes Ufer Medeamaterial Landschaft mit Argonauten von Heiner Müller“, in: Un/Ordnungen Denken, Anne Gräfe, Johannes Menzel (Hrsg.), Berlin 2017, S. 133 – 151.
„Unbedingte Viadrina“, in: Oder/Denken–Stimmen aus dem Chor, Frankfurt (Oder) 2012, S. 14 – 19.
„Einleitung“, in: Oder/Denken–Stimmen aus dem Chor, Frankfurt (Oder) 2012, S. 6 – 10.
 „Ich bin einfach zu alt, um nicht den ein oder anderen Kompromiss zu machen“, IV mit Gesine Schwan in: Oder/Denken–Stimmen aus dem Chor, Frankfurt (Oder) 2012, S.276-288.
„Fakultäten knüpfen Fäden enger“, Märkische Oderzeitung 28.01.2011.