Baalbeck Studios Beirut auf der documenta fifteen | Installation
Datum: Sa | 18.06.2022
So | 25.09.2022
Ort: Hafenstraße 76 | Kassel
Veranstaltungen: Aktivierung der Installation: Fr | 12.08. - Di | 16.08.2022, 10:00 - 20:00 Uhr

 

Mit Georges Azzi, Monika Borgmann, Nathalie Rosa Bucher, Mohamad Bzih, Paola Faddoul, Anne Gauger, Christina Georges, Benjamin Gerull, Kathrin Herold, Elias Khoury, Magdalena Kratzer, Marie Lyne Mokbel, Ayman Nahle, Lucia Ott, Markus Ruff, Joseph Rustom, Anja Schäfer, Sandra Schäfer, Stefanie Schulte Strathaus, Karen Stephan und Manuela Unverdorben.

 

Baalbeck Studios Beirut ist eine interdisziplinäre Zusammenarbeit von Studierenden der Lebanese Academy of Fine Arts in Beirut und der Akademie der Bildenden Künste München zusammen mit Joseph Rustom und Sandra Schäfer in Partnerschaft mit Umam Documentation & Research in Beirut und Arsenal – Institut für Film und Videokunst in Berlin. Sie nehmen an den Archivierungsprozessen der Baalbeck Studios in Beirut teil, einer Filmproduktionsfirma, die von 1962 bis 1994 tätig war und von immenser lokaler und internationaler Bedeutung war. Große Teile des Materials wurden im Jahr 2010 von der libanesischen Kulturorganisation UMAM vor der Zerstörung gerettet. Anhand des teilweise unzugänglichen Film-, Ton- und Papiermaterials sowie der Ruine des Gebäudes untersucht das Projekt die Imaginationen, Resonanzen, Diffusionen, Erosionen, Kontaminationen und das Kompostieren von Material und Erinnerungen der Baalbeck Studios. Dieser Prozess wird in Kassel in Form einer bühnenartigen Installation mit Klängen, Filmen und anderem Material gezeigt, das während der kollektiven Arbeitsprozesse gesammelt wurde. Die Lebanese Academy of Fine Arts in Beirut und die Akademie der Bildenden Künste München sind Teil des Composting Knowledge Netzwerkes der documenta fifteen.

 

Ab dem 18. Juni wird eine erste Aktivierung in den Räumen des Composting Knowledge Netzwerkes in der Hafenstraße 76 in Kassel stattfinden. Die zweite Aktivierung findet dann vom 12. – 16. August ebenfalls in Kassel statt. Auf der Jahresausstellung der Akademie in München wird eine Sneakpreview zu sehen sein.

 

Mit finanzieller Unterstützung des Goethe-Instituts Beirut, ALBA Beirut und des Akademievereins München.

 

Poster