Archiv - Aktuell

mittwochsreihe architekturdesign
studiengang innenarchitektur | lehrstuhl gestalten im freiraum | prof. maria auböck

Roland Gruber nonconform

Sie werden uns lieben
oder für verrückt erklären.
Werkbericht: Die vor ort ideenwerkstatt -
Wie man mit Bürgern Zukunftsaufgaben entwirft.

Mehr Informationen
Vortrag - auf Einladung Klasse Nicolai

Martin Boyce

14.11.2012 um 19.30 Uhr

Altbau, AulaAkademie der Bildenden Künste München


+ 15.11.2012, studio visits, Anmeldung: passens@adbk.mhn.de

SA 08.11.08 - SO 09.11.08

 

Der Studiengang Innenarchitektur der Akademie der Bildenden Künste München präsentiert die Rauminstallation "Der dritte Raum". Die Installation aus 1.2 Millionen Kabelbindern wird speziell für die Location im "Mühlehof" adaptiert und erweitert. Nach der Ausstellung in der Pinakothek der Moderne in München und der Ostrale 2008 in Dresden wird die Installation das erste mal in der Schweiz gezeigt.

Der Lehrstuhl Produktgestaltung von Carmen und Urs Greutmann erhielt eine Carte Blanche für die wohl spannenste Designveranstaltung Europas. 10 Studenten zeigen Entwürfe des Semesterprojektes "Der Drahtstuhl".

Alle zwei Jahre wird das beschauliche Langenthal in der Schweiz zum internationalen Treffpunkt für das Design. Zum ersten Mal wurde dieses Jahr ein Nominations- und Selektionsverfahren angewandt. Als weitere Neuerung werden die besten Inszenierungen mit einem DS Award prämiert.

Veranstalter
Akademieverein, Freunde und Fördererer der Akademie der Bildenden Künste e.V.

 

Ort
Aula im historischen Altbau der Akademie der Bildenden Künste | Akademie-Str. 2 | 80799 München

 

Zeit
Montag, 10.11.08 | 18.30 Uhr

 

Vorbesichtigung
Sonntag, 09.11.08 | 11 - 19 Uhr
Montag, 10.11.08 | 10 - 18 Uhr

 

Die jährliche Versteigerung des Akademievereins findet dieses Jahr am Montag, den 10. November 2008 statt. Rund 130 Kunstwerke der Studenten, sowie von ihren Professoren gestiftete Arbeiten werden zu Aufrufpreisen ab 100.- Euro unter den Hammer gebracht. Veranstaltungsort der Auktion ist in diesem Jahr wieder die historische Aula im Altbau der Akademie, Die Vorbesichtigung ist ebenfalls in der Aula.

Unsere Auktionen waren in den vergangenen Jahren immer sehr gut besucht und führten zu beachtlichen Erlösen. Der Erfolg liegt nicht nur am spielerischen Charakter der Veranstaltung und den beiden Münchner Galeristen Karl Pfefferle und Bernhard Wittenbrink als bewährten Auktionatoren, sondern vor allem auch an der Qualität der eingereichten Arbeiten.

 

Erlös
Neue Staffelregelung: 80 – 60 % gehen an die Künstler, 20 – 40 % gehen an den Akademieverein. Die Studentenprojekte des Akademievereins konnten in den letzten Jahren großzügiger als früher unterstützt werden und hoffentlich in 2008 wieder mit einer kleinen Steigerung!

 

Weitere Informationen akademieverein@adbk.mhn.de

DO 16.10.08 - FR 17.10.08

 

In a certain way the social sciences and some forms of contemporary arts have a similar intention: to analyze modern societies and cultures. They use specific methods, methodologies and techniques to explore and to signify the fundamental changes and phenomena characteristic for the world of today. Mobility, flexibility, acceleration and the rise of a globally networked society are topics for many scientists and artists as well.

In the early nineteenth century, there was a conflict that arose between the literary and scientific intellectuals of Europe, as they competed for recognition as the chief analysts of the new industrial society in which they lived. Sociology was conceived as the third major discipline, a hybrid of the scientific and literary traditions. This conference targets not to a conflict but to a new discourse on the potentials the fine arts and the social sciences have to analyze contemporary phenomena of mobility in its cultural and societal relevance.

In particular, the conference focuses on the analysis and interpretation of the new mobilities regimes as they occur in respect to border regimes and migration, the consequences of mobile work and the increasing pressure on the working force to be mobile and to travel, the new technological environments enabling people and global economies to be mobile and so forth.

 

Registration for the conference is open now.

 

Registration form
List of hotels
Preliminary program of the conference
Abstracts

 

Contact:

Dr. Sven Kesselring
Dr. Gerlinde Vogl
Cosmobilities Network
Lothstr. 17
D-80335 Munich
Germany
Fon: +49.89.289 24259
sven.kesselring@cosmobilities.net

 

Dr. Susanne Witzgall
Academy of Fine Arts
Akademiestr. 4
D-80799 Munich
Germany
fon: +49.89.3852 229
susanne.witzgall@adbk.mhn.de

Martin Schmidl stellt Zeichnungen aus den letzten Jahren vor. Unter anderem zeigt er eine aktuelle Serie zum Thema »Vortrag«.

 

Im Herbst erscheint dazu im Verlag der Buchhandlung Walther König die Publikation »Common Design – Lectures«.

DI 19.02.08 - DO 21.02.08

 

10 - 17 Uhr | Raum E.O3.26 | Aktsaal

 

Anmeldung bei C. Böhm und M. Gruber unter empfang@empfangshalle.de.

 

Weitere Infos auf dem Plakat

FR 15.02.08 - SO 18.05.08

 

Der dritte Raum
in der Pinakothek der Moderne

 

Siehe auch: Ausstellungen

DO 07.02.08

 

18:30 Uhr | Raum E. O2.29

 

Workshop am 08.02.08 ab 10:30 Uhr

Gebhard Sengmüller, Kunstuniversität Linz/Wien


18.00 Uhr

Raum
E.EG.29 - Auditorium

Eine Präsentation künstlerischer Medienerfindungen.

Gebhard Sengmüller, Kunstuniversität Linz/Wien: fake media archeology. Eine Präsentation künstlerischer Medienerfindungen, Montag, 21. Januar 2008, 18.00 Uhr, Auditorium der ADBK München. Mit anschließendem Umtrunk.