Die hier dokumentierten Vorträge stammen aus den interdisziplinären Vortragsreihen des cx. Sie bilden diese nicht komplett ab, da nicht alle Referent*innen der Veröffentlichung zugestimmt haben. Die vollständige Liste der Referent*innen finden Sie hier nach Jahresthemen geordnet:

https://www.adbk.de/de/lehrangebot/cx-centrum-fuer-interdisziplinaere-studien/archiv-jahresthemen.html

 

Ausstellung von Annemarie Otten und Lina Augustin

Vernissage: 23.08.2018 | 19:00 Uhr

Ausstellung: 24.08. - 01.09.2018

Finissage: 01.09.2018 | 17:00 Uhr

Öffnungszeiten: MO – FR 17- 21 Uhr | SA/SO 15 - 21 Uhr

Ort: Köşk | Schrenkstr. 8 | München

Eintritt frei

 

Annemarie Otten und Lina Augustin zeigen in ihrer Ausstellung „Glutwirklichkeiten“ Malereien, Zeichnungen, Texte und Objekte. In ihren Arbeiten zeigt sich eine spezielle Form der Reflektion, eine Sammlung magischer Fragmente aus Gesehenem und Erlebtem. Ausgangspunkt sind persönliche Erfahrungen und Welt-Betrachtungen.

 

In ihrer Malweise wirken die Arbeiten flüchtig und zugleich beharrlich. Die wechselhafte Farbigkeit und die Fremdartigkeit der Formen lässt die erlebte Wirklichkeit wie aufgebrochen erscheinen. 

In den Arbeiten der Künstlerinnen wird das stetige Wundern über die Welt verinnerlicht, mit all ihrer Ambivalenz, ihren Unklarheiten, ihren feinen Zwischentönen und ständigen Metamorphosen. Im Übersetzungsprozess der künstlerischen Arbeit wird die Wirklichkeit rekonstruiert. Sie glüht. In ihrer Lebendigkeit und Stille scheinen die Momente zu vibrieren.

 

Der Ausweg liegt im Auflösen der Logik, in der Erschaffung eines Geheimcodes aus subtilen Intensitäten, elastisch und ständig in Veränderung begriffen.

Die gezeigten Arbeiten gleichen einer Flucht vor Starre und Hastigkeit hin zu Lebendigkeit durch Kontemplation. Fernab von Informationsmaschinen entschleunigen sich die dargestellten Momente durch ein Festhalten mit flexiblen Fingerkuppen.

 

Annemarie Otten und Lina Augustin arbeiten schon lange an ähnlichen Themen mit den Techniken der Malerei, Zeichnung und Lyrik. Die Künstlerinnen sind geprägt durch ihre gleiche Auffassung von Kunst, vielen gemeinsamen Ausstellungen, Lesungen und Projekten, sowie einer langjährigen Freundschaft.

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Flyer_Glutwirklichkeiten.pdf)Flyer