Die hier dokumentierten Vorträge stammen aus den interdisziplinären Vortragsreihen des cx. Sie bilden diese nicht komplett ab, da nicht alle Referent*innen der Veröffentlichung zugestimmt haben. Die vollständige Liste der Referent*innen finden Sie hier nach Jahresthemen geordnet:

https://www.adbk.de/de/lehrangebot/cx-centrum-fuer-interdisziplinaere-studien/archiv-jahresthemen.html

 

Abschlusswochenende mit Gespräch
Finales Wochenende: 
Fr | 01.02. - So | 03.02.2019
Abschlussgespräch: Thomas Hirschhorn und Roland Wenninger: 
Sa | 02.02. | 16:00 Uhr

Öffnungszeiten: DI - SO 11:00 – 18:00 Uhr | Erster Freitag im Monat bis 22 Uhr

Ort: Museum Villa Stuck | Prinzregentenstr. 60 | München

 

 

»Never Give Up The Spot«, Thomas Hirschhorns riesige Ruinenskulptur erinnert uns an die Zeit, in der wir leben.

Aufbau der Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Klasse für Bühnenbild und -kostüm,  Prof. Katrin Brack 

 

Thomas Hirschhorn verwandelt das Museum Villa Stuck in eine Ruine. Zugleich steht »Never Give Up The Spot« für das Experiment, Zerstörung und Kreation miteinander zu verbinden. Deshalb gibt es in der Ruine Unterstände, die zum Verweilen, Diskutieren, Produzieren und Kreieren einladen. 

Die gleichen Materialien, aus denen die Ruine gebaut ist, stehen zur Nutzung für die Besucher bereit. Es gibt Werkzeuge, Sitzgelegenheiten, Computer, Bücher, Zeichenmaterial und einen E-Bass. »Never Give Up The Spot« appelliert an ein neues Verständnis der Institution Museum, das sich dem öffentlichen Raum bedingungslos öffnet und frei von Hierarchien ist. Es ist ein Ort, an dem es nichts zu kaufen gibt! Die Skulptur »Never Give Up The Spot« macht darauf aufmerksam, wie wichtig es ist – jetzt und in Zukunft – einen klaren Standpunkt zu beziehen, diesen zu vertreten und sich dafür zu riskieren. Es ist ein Ort, der alle Menschen willkommen heißt! Nach Ende der Laufzeit wird die Skulptur abgerissen.

 

#NeverGiveUpTheSpot

Verabreden. Kommentieren. Kreieren.

Vor und während der Ausstellung bietet der Hashtag #NeverGiveUpTheSpot in den sozialen Netzwerken die Möglichkeit, sich auszutauschen oder sich zu einem Treffen in der Ruine zu verabreden.