25.10.2012

Panel New Materialisms, Jahresthema 2012/13: Macht des Materials/Politik der Materialität

 

Panel „New Materialisms“, cx-Vortragsreihe „Macht des Materials/Politik der Materialität“
cx centrum für interdisziplinäre studien, Akademie der Bildenden Künste München

 

In ihrem Vortrag geht Diana Coole auf die Wiederentdeckung von Materialität in verschiedenen Disziplinen ein und erläutert den Begriff New Materialism. Im Zentrum steht dabei die Frage, welche drängenden ethischen und politischen Gründe es dafür gibt, sich heute einem neuartigen Verständnis von Materie zuzuwenden und einen erneuten Fokus auf die Materialität zu legen. 

 

Diana Coole ist Professorin für politische Theorie und Sozialtheorie an der Birkbeck Universität in London. Derzeit schreibt sie an einem Buch zur Politik und Ethik der Bevölkerungsfrage, das auf Ergebnissen ihres Forschungsstipendiums des Leverhulme Trust (2010–2013) basiert. Sie ist Mitherausgeberin der achtbändigen Blackwell Encyclopedia of Political Thought (2014). Zu ihren jüngsten Buchveröffentlichungen zählen Merleau-Ponty and Modern Politics after Anti-Humanism (2007) und The New Materialisms. Ontology, Agency, and Politics (mit Samantha Frost 2010).