10.01.2013

Panel Die (Im)materialität der Ökonomie, Jahresthema 2012/13: Macht des Materials/Politik der Materialität

 

 

Panel „Die (Im)materialität der Ökonomie“, cx-Vortragsreihe „Macht des Materials/Politik der Materialität“
cx centrum für interdisziplinäre studien, Akademie der Bildenden Künste München

 

Costas Lapavitsas ist Professor für Wirtschaft an der School of Oriental and African Studies, University of London. Er arbeitet zur politischen Ökonomie des Geldes und Finanzwesens, zur japanischen Ökonomie, zur Geschichte der Ökonomie und des ökonomischen Denkens und zur gegenwärtigen Weltwirtschaft. Er hat zahllose Beiträge und Bücher publiziert, darunter Beyond Market-Driven Development (mit Makoto Noguchi, Routledge 2005), Financialisation in Crisis (Brill 2012) und Crisis in the Eurozone (Verso 2012). Sein letztes Buch Profiting without Producing (Verso 2013) diskutiert die Finanzialisierung des Kapitalismus.