10.01.2014

Panel Identitäten im Transit, Jahresthema 2013/14: Fragile Identitäten

 

 

Panel „Identitäten im Transit“, cx-Vortragsreihe „Fragile Identitäten“
cx centrum für interdisziplinäre studien, Akademie der Bildenden Künste München

 

Das Panel „Identitäten im Transit“ wird bestritten von Christian Kravagna, Kunsthistoriker, Kritiker, Kurator und Professor für Postcolonial Studies an der Akademie der Bildenden Künste Wien, und von der Schriftstellerin, Theaterregisseurin und Schauspielerin Emine Sevgi Özdamar.

 

Christian Kravagna ist Kunsthistoriker, Kritiker und Kurator sowie Professor für Postcolonial Studies an der Akademie der bildenden Künste Wien. Er hat zahlreiche Bücher herausgegeben, darunter Privileg Blick: Kritik der visuellen Kultur (1997), Agenda: Perspektiven kritischer Kunst (2000) und Das Museum als Arena: Institutionskritische Texte von Künstler*innen (2001), und war Mitherausgeber von Transcultural Modernisms (2013). Zu den von ihm kuratierten Ausstellungen zählen Routes: Imaging Travel and Migration im Grazer Kunstverein (2002), Migration: Globalisation of Cultural Space and Time im Max Mueller Bhavan in New Delhi (2003), gemeinsam mit Amit Mukhopadhyay, Planetary Consciousness im Kunstraum der Leuphana Universität Lüneburg (2008) und Living Across: Spaces of Migration an der Akademie der bildenden Künste Wien (2010). Gemeinsam mit Hedwig Saxenhuber leitet Christian Kravagna den Kunstraum Lakeside in Klagenfurt.