04.11.2014

Panel Schlechte Aussichten?, Jahresthema 2014/15: Die Gegenwart der Zukunft

 

 

Panel „Schlechte Aussichten?“, cx-Vortragsreihe „Gegenwart der Zukunft“
cx centrum für interdisziplinäre studien, Akademie der Bildenden Künste München

 

Den Auftakt unserer Vortragsreihe Die Gegenwart der Zukunft macht Wolfgang Lucht, Professor für Nachhaltigkeitsforschung und Erdsystemanalyse in Potsdam und Berlin, und der mehrfach ausgezeichnete isländische Autor Andri Snær Magnason. Unter dem Titel „Schlechte Aussichten?“ diskutieren sie mögliche Zukunftsperspektiven. 

 

Andri Snær Magnason, 1973 in Reykjavík geboren, ist einer der vielseitigsten und bekanntesten Autoren Islands. Nach mehreren Gedicht-, Kurzgeschichtsbänden und Kinderbüchern veröffentlichte er 2002 seinen dystopischen Science-Fiction-Roman LoveStar, der mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurde. 2009 verfilmte Magnason als Co-Regisseur seinen Bestseller Traumland, eine Mischung aus investigativem Journalismus sowie spielerischen Anekdoten und Allegorien, der sich kritisch gegen die Umweltzerstörung Islands durch die internationale Aluminiumindustrie wendet. Die Verfilmung wurde erfolgreich auf vielen internationalen Filmfestivals gezeigt. Sein jüngstes Buch ist Tímakistan, das unter anderem mit dem Isländischen Literaturpreis ausgezeichnet wurde. 2010 erhielt er außerdem den KAIROS-Preis, den seit 2007 jährlich durch die Alfred Toepfer Stiftung verliehenen europäischen Kulturpreis. Magnason ist Gründungs- und Vorstandsmitglied verschiedener nichtstaatlicher Organisationen und Aktivistenbewegungen in Island – darunter die Initiative Toppstöðin, ein ehemaliges, zum Kreativzentrum umfunktioniertes Kraftwerk.