Die hier dokumentierten Vorträge stammen aus den interdisziplinären Vortragsreihen des cx. Sie bilden diese nicht komplett ab, da nicht alle Referent*innen der Veröffentlichung zugestimmt haben. Die vollständige Liste der Referent*innen finden Sie hier nach Jahresthemen geordnet:

https://www.adbk.de/de/lehrangebot/cx-centrum-fuer-interdisziplinaere-studien/archiv-jahresthemen.html

 

SO 26.04.15 | 10:00 - 17:00 Uhr

Raum Auditorium im Neubau | Akademiestr. 4

Der KINO DER KUNST Projekt Preis hilft jungen europäischen Künstlern und Filmemachern bei der Produktion einer neuen ein- oder mehrkanaligen Arbeit, die über die herkömmlichen Grenzen des narrativen Films hinausgeht und neue Erzählweisen erprobt.
Es wurden bedeutende Kunstakademien und Filmhochschulen in ganz Europa gebeten, sich dem Projekt als Partner anzuschließen und jeweils zwei Alumni bis 35 Jahren zu nominieren

 

 

Der Preis im Wert von 10.000 Euro wird von ARRI Film & TV Services GmbH in Form von Postproduktionsdienstleistungen zur Verfügung gestellt.
Aufgefordert wurden u. a.:
Akademie der Bildenden Künste München, Akademie der bildenden Künste Brera-Mailand, ENSBA Paris, Glasgow School of Arts, HISK Gent, HEAD Genf, HFF München, ICA Moscow, Le Fresnoy Tourcoing, Oslo Academy of Fine Arts, Piet Zwart Institute Rotterdam, Royal College of Art London, The Royal Danish Academy of Fine Arts Kopenhagen, The Academy of Fine Arts Warsaw, UdK Berlin, Universität für angewandte Kunst Wien und Vilnius Academy of Arts.
 
Aus den Vorschlägen wurden acht Kandidaten zu einer Pitch-Session nach München eingeladen, um vor Publikum ihr Projekt einer internationalen Jury vorzustellen, geleitet vom in New York lebenden dänischen Künstler Jesper Just. Weitere Jurymitglieder sind der Künstler Julian Rosefeldt; Katarina Stankovic, Gewinnerin des KINO DER KUNST Projekt Preises 2013; Heiner Stadler, Professor an der HFF München sowie Stephanie Weber, Kuratorin für Gegenwartskunst in der Städtischen Galerie im Lenbachhaus München.
 
Folgende Künstler wurden für den Projektpitch ausgewählt:
 
Léandre Bernard-Brunel (geb. 1985, Paris, FRA)
Francesco Bertocco (geb. 1983, Mailand, ITA)
Jacob Dwyer (geb. 1988, London, GBR)
Aslan Gaisumov (geb. 1991, Grozny, RUS)
Louis Henderson (geb. 1983, Norwich, GBR)
Graham Kelly (geb. 1982, Ayr, GBR)
Evangelia Kranioti (geb. 1979, Athen, GRC)
Claudia Larcher (geb. 1979, Bregenz, AUT)
 
Weitere Informationen
 
 
Screening bestehender Filme der Projektpitch Kandidaten:
 
Samstag, den 25. April, von 15 Uhr bis 21 Uhr
HFF Blaues Kino, im Durchlauf à 2 Stunden
Kein Ticket erforderlich.
 
1. Léandre Bernard-Brunel, Colorature
(IND 2012, 26‘ 19‘‘, hindi / deutsch)
2. Francesco Bertocco, Allegory
(ITA 2014, 23 ‘, französisch / englisch)
3. Jacob Dwyer, The Celtic Body
(NED/USA/MEX/KEN/UK 2014, 25‘ 02‘‘, englisch / spanisch)
4. Aslan Gaisumov, Prospekt Pobedy
(Chechnya 2014, 14‘ 11‘‘, kein Dialog)
Courtesy: PinchukArtCentre and Gallery Zink
5. Louis Henderson, All That is Solid
(UK/GHA 2014, 15‘ 40‘‘, englisch / französisch)
6. Graham Kelly, Firework, Fan, Miracle
(NL 2014, 4’ 06’’, kein Dialog)
7. Claudia Larcher, Baumeister
(AUT 2012, 9’ 30’’, kein Dialog )
 
!Achtung! Der Film Exotica, Erotica, Etc. von Evangelia Kranioti läuft innerhalb des Internationalen Wettbewerbs, Screening „Filmische Reisen“: Samstag, 25. April 2015, 15 Uhr, HFF AudimaxX