Die hier dokumentierten Vorträge stammen aus den interdisziplinären Vortragsreihen des cx. Sie bilden diese nicht komplett ab, da nicht alle Referent*innen der Veröffentlichung zugestimmt haben. Die vollständige Liste der Referent*innen finden Sie hier nach Jahresthemen geordnet:

https://www.adbk.de/de/lehrangebot/cx-centrum-fuer-interdisziplinaere-studien/archiv-jahresthemen.html

 

Landschaftsarchitekt und Stadtplaner Tilman Latz im Gespräch mit dem Kunstwissenschaftler und Ausstellungsmacher Prof. Dr. Florian Matzner

MO 02.02.15 | 19:00 Uhr

Ort Haus der Architektur | Waisenhausstr. 4 | München

 

 

 

Bei den Architekturclub-Abenden der Bayerischen Architektenkammer stehen auch dieses Jahr wieder Dialoge auf dem Programm, bei denen sich ein Podiumsgast jeweils seinen Gesprächspartner aussuchen darf. Für den Architekturclub im Februar hat sich Tilman Latz, Landschaftsarchitekt und Stadtplaner, den Kunstwissenschaftler und Ausstellungsmacher Prof. Dr. Florian Matzner zum Thema „Kunst und Stadt“ eingeladen. Florian Matzner lehrt an der Akademie der Bildenden Künste München und ist ein international renommierter Kurator von Projekten im öffentlichen Raum.
 
„Time is fast and space is slow“ hat der amerikanische Konzeptkünstler Vito Acconci einmal gesagt – und weiter: „Der Raum ist ein Versuch, die Zeit zu orten und zu verstehen.“ In diesem Gefüge hat vor allem der öffentliche Raum in der Stadt in den vergangenen Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen; gerade auch unter dem Aspekt der Transformation der „alten“ Industriegesellschaften des 20. Jahrhunderts in global vernetzte, digital organisierte Informationsgesellschaften des frühen 21. Jahrhunderts. Stadtplanern, Architekten, Urbanisten und eben auch Künstlern kommt hier eine neue gesellschaftliche Rolle zu, denn die analogen urbanen Strukturen eines städtischen Gefüges müssen als Benutzeroberfläche menschlicher Kommunikation neu definiert werden.