Die hier dokumentierten Vorträge stammen aus den interdisziplinären Vortragsreihen des cx. Sie bilden diese nicht komplett ab, da nicht alle Referent*innen der Veröffentlichung zugestimmt haben. Die vollständige Liste der Referent*innen finden Sie hier nach Jahresthemen geordnet:

https://www.adbk.de/de/lehrangebot/cx-centrum-fuer-interdisziplinaere-studien/archiv-jahresthemen.html

 

Ausstellung mit Alexis Dworsky

Eröffnung MI 11.02.15 | 18:00 Uhr

Ausstellung 12.02. - 10.04.15

Ort Galerie Bezirk Oberbayern | Prinzregentenstr. 14 | München

 

 

 

Wie nehmen wir die Welt wahr? Ist die Welt immer genau so, wie wir sie sehen?
Die Ausstellung FLIMMERN zeigt verschiedene Sichtweisen und hinterfragt unseren eigenen Standpunkt. Was ist echt? Was ist normal?
 

Der Konzeptkünstler und Kulturwissenschaftler Alexis Dworsky forscht zum Thema
Wahrnehmung. In seinen Arbeiten hinterfragt er, wie wir zu unseren Vorstellungen
von der Welt gelangen und versucht zwischen Hören, Fühlen und Sehen zu
übersetzen.
Für die Ausstellung und den umfangreichen Katalog untersuchte er unter anderem
die menschliche Echo-Ortung. Es gibt Blinde, die wie eine Fledermaus sehen: mit
den Ohren. Sie klicken mit der Zunge und der zurückgeworfene Schall vermittelt
ihnen ein Bild von ihrer Umwelt. Für Sehende veranschaulicht Dworsky diese
Methode modellhaft mit der Installation eines urbanen Raums, der blitzartig von
einem Stroboskop erhellt wird.
Auch wie man einem Blinden, der noch nie gesehen hat, vermittelt, wie etwa Wolken
aussehen, untersucht Dworsky modellhaft. Manchmal sehen die Wolken ja aus wie
Kaninchen...

 

Dworskys Ausstellungsbeitrag und der hierzu erscheinende Katalog werden von der
Erwin und Gisela von Steiner Stiftung gefördert.
Die Ausstellung ist ausgestattet mit taktilen Leitstreifen und einer Audio-Station.

Bei der Eröffnung steht eine Gebärdendolmetscherin zur Verfügung.


 
Die Ausstellung ist mit taktilen Leitstreifen und einer Audio-Station zum Hören ausgestattet und übersetzt in Leichte Sprache.
Ausstellungsdauer: 12.2.-10.4.2015
 
Vorschau Begleitprogramm:
Mittwoch, 4.3.2015, 18 Uhr: Hören, wie die Welt aussieht. Menschliche Echo-Ortung.
Ein Abend zum Mitmachen mit Alexis Dworsky und Dave Janischak. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Blindenstudienanstalt blista e.V.
 
Mittwoch, 25.3.2015, 18.15 Uhr: Moment mal bitte! Performance und Kunstauskunft.
Mit Schauspielern des Theaterprojekts „Moment mal, bitte!“ und der Fotografin Nadine Loës.
 
In Kooperation mit der MVHS.
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.