Die hier dokumentierten Vorträge stammen aus den interdisziplinären Vortragsreihen des cx. Sie bilden diese nicht komplett ab, da nicht alle Referent*innen der Veröffentlichung zugestimmt haben. Die vollständige Liste der Referent*innen finden Sie hier nach Jahresthemen geordnet:

https://www.adbk.de/de/lehrangebot/cx-centrum-fuer-interdisziplinaere-studien/archiv-jahresthemen.html

 

Ausstellung und Vorführung

Eröffnung DI 14.04.15 | 18:30 Uhr

Ausstellung 15.04. - 28.06.15

Öffnungszeiten täglich außer MO 10:00 - 18:00 Uhr | DO 10:00 - 20:00 Uhr

Ort Staatliche Graphische Sammlung München in der Pinakothek der Moderne |

Barer Str. 40 | München

In den Ausstellungsräumen wird die Technik des Lithographierens von Studierenden der Akademie der Bildenden Künste München mit Hilfe einer Handpresse jeweils Samstagnachmittag um 15 Uhr vorgeführt.

 

 

Führungen

Die Leiterin der Studienwerkstatt für Lithographie an der Akademie, Gesa Puell, hat beratend an der Ausstellung mitgewirkt und wird gemeinsam mit Dr. Andreas Strobl, Konservator 19. Jahrhundert in der Graphischen Sammlung, durch die Ausstellung führen:

Sonntag, 19.4., 13 Uhr

Donnerstag, 7.5., 18.30 Uhr

Sonntag, 14.6., 13 Uhr

 

Édouard Vuillard (1868–1940) ist neben Maurice Denis (1870–1943), Paul Sérusier (1863–1927) und einigen anderen heute als Mitglied der 1889/90 zusammengekommenen Künstlergruppe der »Nabis« (Propheten) bekannt, die sich einem neuen, von der Gegenständlichkeit immer weiter entfernten Verständnis der Farbe und einer symbolistischen Bildsprache verpflichteten.
Die Ausstellung der Staatlichen Graphischen Sammlung möchte allerdings keinen umfassenden Überblick zu Vuillard bieten. Mit den seltenen schwarz-weißen Blättern und Zustandsdrucken vermag die hier vorgestellte Sammlung vielmehr Vuillards Umgang mit der Litho-Technik und die Verfahren seiner Bildfindung exemplarisch zu beleuchten, wobei auch die Drucktechnik vorgestellt wird.