https://www.explore-vc.org/en/

 

Die Akademie der Bildenden Künste (Studiengang Kunstpädagogik) arbeitet seit Herbst 2018 mit Partnerhochschulen in Ghana, Südafrika, Kamerun, Hongkong und Oman zusammen. Dazu kooperiert die Akademie mit wichtigen Institutionen in München:

 

  • Professur für Islamische Kunstgeschichte / Kunstgeschichte Afrikas an der LMU (Prof. Dr. Kerstin Pinther, Niklas Wolf M.A.)
  • Museum Fünf Kontinente (Dir. Dr. Uta Werlich, Dr. Stefan Eisenhofer)
  • Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB, StD Werner Bloß und sechs Modellschulen)
  • Kulturreferat der Landeshauptstadt München (Dr. Martin Rohmer)

 

In diesem Verbund entwickeln wir Unterrichtsmaterialien zum globalen Lernen im Fach Kunst. Diese Unterrichtsmaterialien gehen immer von konkreten Objekten bzw. Bildern aus. Für den Unterricht untersuchen wir sie mit theoretischen sowie mit künstlerischen Methoden. Die herausragende Kooperation mit unseren internationalen Partnern

 

  • University of Education in Winneba (Ghana)
  • University of South Africa in Pretoria (South Africa)
  • University of Yaoundé I / Libre Academie des Beaux-arts (LABA) in Douala (Cameroon)
  • Sultan Qaboos University (Oman)
  • Technical University Nairobi (Kenya)
  • University of Education Hong Kong

 

ermöglicht es nun, transnationale Perspektivwechsel auf die ausgewählten Bilderwelten und damit auch auf die dahinterliegenden Weltbilder zu entwickeln. Auf diese Weise können wir die Disziplinen Kunstpädagogik und Kunstgeschichte, sowie deren Zugänge und Methoden, im Kontext globaler Entwicklung und aktueller postkolonialer Diskurse neu verorten.


Im Verlauf des Projekts finden an der Kunstakademie sowie an der LMU Seminare für Studierende, Kunstworkshops, Ausstellungsprojekte und transnationale Arbeitstreffen mit unseren Partnern statt. Zur Unterstützung der Projektsteuerung und wissenschaftlichen Begleitung wurde ein Beirat eingerichtet.


Das Projekt läuft zunächst bis zur Abschlusstagung im Wintersemester 2021/22. Wir werden die bis dahin entstandenen Ergebnisse in einer Handreichung und einem Netzportal mit Materialien für den Unterricht zusammenführen. Diese stehen Hochschulen und Schulen zur Verfügung. Auf diese Weise wird es gelingen, ‚Globales Lernen‘ und ‚Nachhaltige Entwicklung‘ verstärkt in die künstlerische Bildung wie in Hochschularbeit zu integrieren. Die Lehreraus- und -fortbildung spielt dabei eine besondere Rolle.

 

Projektleitung: Ernst Wagner, Albert Hien, Louisa Abdelkader, Johannes Kirschenmann, Hubert Sedlatschek

 



Das Vorhaben wird unterstützt und gefördert von Engagement Global mit Mitteln des BMZ, dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus und der Bayerischen Staatskanzlei.

 

Gartenhaus

 

wissenschaftliche Mitarbeiterin


Sabrina Grünauer

 

künstlerische Mitarbeiterin

 

Martina Mitterer

 

 

Kunstpädagogik
Prof. Albert Hien

künstlerische Mitarbeiterin

Louisa Abdelkader

 

www.klasse-hien.de

 

Raum
A.O1.25, Akademiestr. 2

Sprechzeit
nach Vereinbarung

Kontakt
Tel: +49 / 89 / 38 52 - 178

1_blue screen2_green screen3_pink screen4_black screen5_white screen

Kunstpädagogik | Bild- und Raumpolitiken

Prof. Sandra Schäfer

 

künstlerische Mitarbeiterin


Manuela Unverdorben

 

Räume


A.O2.61 und A.O2.63


A.O2.57 Studio Klasse Schäfer

 



Klassenbesprechungen


Montag 14.00 - open end
Sprechstunden nach Vereinbarung



 

Kontakt


Tel: +49 / 89 / 38 52 -141


schaefer@adbk.mhn.de


Webseite Klasse Schäfer:
erscheint bald

Kunstpädagogik
Prof. Stephan Dillemuth

 

künstlerische Mitarbeiterin

N.N

Raum
A.O1.06 und A.O1.07, Akademiestr. 2

Kontakt
Tel: +49 / 89 / 38 52 -164
dillemuth@adbk.mhn.de

Sprechzeit
nach Vereinbarung

 

Webseite der Klasse: dillemuth-k2ao

Kunstpädagogik

Prof. Tanja Widmann

 

künstlerische Mitarbeiterin

Inka Meißner

Raum
A.01-01, A.O1-02 und Atelier A.02.30
Akademiestr. 2


Sprechzeit
nach Vereinbarung

Kontakt

widmann@adbk.mhn.de

Tel.: 089-3852-157

An der Akademie der Bildenden Künste München studiert man Kunst und Kunstpädagogik für das Lehramt an Gymnasien in Bayern im Doppelfach. Es muss kein weiteres Fach studiert werden. Die Professor*innen und künstlerischen Mitarbeiter*innen des Studiengangs sind für die künstlerische Ausbildung, analog dem Studium in einer Freien Klasse, verantwortlich. Die zusätzlich benötigten Qualifikationen werden in den entsprechenden Werkstätten und Theorieseminaren erworben.
 
KLASSEN FÜR KUNSTPÄDAGOGIK
Prof. Stephan Dillemuth
Prof. Albert Hien
Prof. Sandra Schäfer
Prof. Tanja Widmann
(N.N.) | Programm Quereinstieg
 

LEHRSTUHL FÜR KUNSTPÄDAGOGIK - FACHDIDAKTIK
Prof. Dr. Johannes Kirschenmann
Prof. Dr. Ernst Wagner | wiss. Mitarbeiter, Projektleitung „Exploring Visual Cultures“


MEDIENPÄDAGOGIK
Hubert Sedlatschek


ALLGEMEINER KONTAKT
Martina Mitterer | Studiengangskoordination | E-Mail: sekretariat.kunstpaedagogik@adbk.mhn.de

 

INFORMATIONEN UND FORMULARE
Hier erhalten Sie aktuelle Informationen und Formulare
 

BEWERBUNG
Für Fragen zur Bewerbung im Studiengang Kunstpädagogik ist das Sekretariat für Kunstpädagogik per E-Mail unter sekretariat.kunstpaedagogik@adbk.mhn.de erreichbar.
 
MAPPENFORUM
Wir raten den Bewerber*innen für den Studiengang Kunstpädagogik an den zweimal jährlich stattfindenden Mappenforen (Dezember/ April) teilzunehmen. Hier haben Bewerber*innen die Möglichkeit allen Professor*innen des Studiengangs und auch Mitbewerber*innen ihre Arbeiten vorzustellen und zu diskutieren.

Der Masterstudiengang „Kunst und Vermittlung“ zielt auf eine Vertiefung, Spezialisierung und Erweiterung des künstlerischen und pädagogischen Wissens und Handelns. Der Einstieg in den Masterstudiengang erfolgt entweder nach dem Staatsexamen oder nach dem Bachelor. Am Ende des Studienganges soll den Studierenden die Möglichkeit zu eigener Schwerpunktbildung in der Durchführung eines geplanten kunstpädagogischen oder künstlerischen Projekts geboten werden.
Das Masterstudium soll erweiterte Einstiegsmöglichkeiten in das Berufsleben der außerschulischen kunstpädagogischen Arbeit eröffnen. Jedoch ist der Masterabschluss nicht identisch mit dem Staatsexamen, d.h. eine Übernahme in das Referendariat mit nur diesem Studienabschluss ist vorerst unwahrscheinlich.

 

Der angebotene Master basiert auf den Anforderungen eines Doppelfachstudiums der Kunstpädagogik im Wesentlichen nach der LPO I für das Lehramt Kunst am Gymnasium in Bayern und einer Studienzeit von mindestens 6 Semestern mit einem entsprechenden Abschluss. Grundlage ist vor allem ein ausgeprägtes künstlerisches Studium (ca. 2/3) und mit etwa 1/3 Kunstwissenschaften und Kunsttheorie (Ästhetik), Fachdidaktik, Erziehungswissenschaften und Schulpraktika. Der Nachweis eines weiteren Faches ist nicht notwendig.

 

Zulassungsbedingungen:

 

* Abgeschlossenes Staatsexamen Kunstpädagogik im Doppelfach mit einer Durchschnittsnote besser als 2,0. Bei nachgewiesenen Einzelqualifikationen können bis zu 90 ETCS des Lehramtsstudiengangs anerkannt werden.

 

oder im Sinne einer Anerkennung adäquater Voraussetzungen

 

* Bachelor oder vergleichbarer Abschluss mit ausgezeichneten Schwerpunkten im künstlerischen und den Bereichen Kunstwissenschaften und Kunsttheorie (Ästhetik), Fachdidaktik, Erziehungswissenschaften mit einer Durchschnittsnote besser als 2.0.
 

Die Bewerbung

 

ist bis spätestens zum 15. November d. J. an das Allgemeine Sekretariat zu richten.

 

Die Bewerbungsunterlagen sollen folgendes enthalten:

 

* Bewerbungsformblatt (siehe unten)
* Nachweis der bisherigen Studienleistungen
* Motivationschreiben (max. zwei DIN-4-Seiten)
* Portfolio der bisherigen künstlerischen Arbeit

 

Die Masterthesis mit einem Schwerpunkt auf einem künstlerischen Forschungsvorhaben oder im Bereich der Kunstvermittlung außerhalb der Schule wird im Masterstudium entwickelt.

 

* BewerberInnen mit abgeschlossenem Staatsexamen reichen einen zweiseitigen konkreten Projektvorschlag ein, der zuvor mit eine*m Professor*in aus dem Studiengang Kunstpädagogik oder der Kunstwissenschaft/ Ästhetischen Theorie diskutiert worden ist.
 

Über eine Zulassung zum Masterstudiengang entscheidet eine Prüfungskommission im Januar, die im Einzelfall auch über eine Zulassung bei abweichenden aber vergleichbaren Studienvoraussetzungen entscheidet.

 

Nach bestandener Aufnahmeprüfung/ Colloquium ist der Studienbeginn das Sommersemester.
 

 

Weitere Auskünfte erteilt das Studiensekretariat Kunstpädagogik: sekretariat.kunstpaedagogik@adbk.mhn.de

Allgemeiner Kontakt
Martina Mitterer | Studiengangskoordination
E-Mail: sekretariat.kunstpaedagogik@adbk.mhn.de

Raum E.O1.03

Öffnungszeiten nach Absprache

 

Sekretariat Kunstpädagogik: Anlaufstelle für …

  • Fragen rund um die Bewerbung für das Studium der Kunstpädagogik, Master „Kunst und Vermittlung“, Programm Quereinstieg
  • Digitalisierung der Studienbücher der Studierenden der Kunstpädagogik
  • Studienberatung Kunstpädagogik
  • Fragen/ Unklarheiten/ Anliegen rund um das Studium der Kunstpädagogik (u.a. Probewandentscheidung, Kleine-Wand-Prüfung, Staatsexamen)

 

Allgemeines Studierendensekretariat: Anlaufstelle für …

  • Fragen/ Unklarheiten/ Anliegen rund um allgemeine Studienangelegenheiten wie Immatrikulation, Urlaubssemester, Beurlaubungen, MyCampus, Studienbeiträge, Bescheinigungen, etc.

 

Download

Studien- und Prüfungsordnungen:

  • Studien- und Prüfungsordnung Kunstpädagogik
  • Regelstudienplan Kunstpädagogik
  • Lehramtsprüfungsordnung (LPO I) 2008

 

Praktika:

  • Allgemeine Informationen zu Praktika: in Bearbeitung

 

Mappenforum

 

Erstes Staatsexamen

  • Prüfungsablauf Staatsexamen: in Bearbeitung
  • Hinweise praktische Prüfungen: in Bearbeitung
  • Wichtige Termine Erstes Staatsexamen: in Bearbeitung
  • Zeitplan Staatsexamen Kunstpädagogik Herbst 2020: in Bearbeitung

 

Promotion im Fachbereich Kunstpädagogik

  • Promotionsordnung
  • Betreuerklärung: in Bearbeitung