Konferenz
Eröffnung: Mi | 25.09.2019 | 19:30 Uhr
Datum: Mi | 25.09.2019
Fr | 27.09.2019
Ort: ICI Berlin –Institute for Cultural Inquiry, Christinenstraße 18-19, Haus 8, 10119 Berlin; Seminarzentrum der FU Berlin(Raum L115), „Silberlaube“ (Erdgeschoß), Otto-von-Simon-Straße 26, 14195 Berlin

Vortrag von Maria Muhle: „Ontologische Wende“ des Politischen? Rancières Unbehagen

Freitag, 27.09.2019, 9:30–10:15
Seminarzentrum der FU Berlin

PDF Konferenzprogramm

 

Mittwoch, 25.09.2019
ICI Berlin – Institute for Cultural Inquiry, Christinenstraße 18-19, Haus 8, 10119 Berlin

19:30 Discussion
Thinking the Political after the “Ontological Turn”
Oliver Marchart (Vienna University)
Allan Dreyer Hansen (Roskilde University) Vassilios Paipais (St Andrews University)
Sara Gebh (Vienna University/New School University) Anschließender Empfang am ICI



Donnerstag, 26.09.2019
Seminarzentrum der FU Berlin (Raum L115), „Silberlaube“ (Erdgeschoß), Otto-von- Simon-Straße 26, 14195 Berlin

9:15-9:30 Einleitung
Moderation Oliver Marchart (Wien)

9:30-10:15 Nicolai von Eggers Mariegaard (Athen): Aristoteles and Political Ontology
10:15-11:00 Kerstin Andermann (Lüneburg): Spinozas immanente Ontologie und die transindividuelle Konstitution des Politischen

 

Kaffeepause

 

Moderation Gerhard Thonhauser (Darmstadt)

11:30-12:15 Jan Slaby (Berlin): Politisch wider Willen? Heidegger und die Frage der Gründung
12:15-13:00 Thomas Bedorf (Hagen): Noch einmal: „Ethik statt Ontologie“ – Levinas und das Politische

 

Mittagspause

 

Moderation Jule Govrin (Flensburg/Berlin)

15:00-15:45 Sophie Loidolt (Darmstadt): Hannah Arendt: Politische Ontologie der Pluralität
15:45-16:30 Frieder Vogelmann (Bremen): Die Macht des Seienden, das Sein der Macht und die politische Signifikanz von Wahrheit. Drei Lesarten von Michel Foucaults Position zur Ontologie des Politischen

 

Kaffeepause

 

Moderation  Matthias Flatscher (Wien)

17:00-17:45 Oliver Flügel-Martinsen (Bielefeld): Ontologie der pluralen Singularitäten – Grundlosigkeit der Welt – Gestaltlosigkeit der Demokratie? Spannungen in Nancys politischer Philosophie
17:45-18:30 Katharina Hoppe (Frankfurt): Vulnerabilität, Alterität, Ontologie: Zur Ethik des Antwortens bei Donna Haraway

Freitag, 27.09.2019
Seminarzentrum der FU Berlin, „Silberlaube“ (Erdgeschoß), Otto-von-Simon-Straße 26, 14195 Berlin

Moderation Jan Slaby (Berlin)
9:30-10:15 Maria Muhle (München): „Ontologische Wende“ des Politischen? Rancières Unbehagen
10:15-11:00 Matthias Flatscher (Wien): Cornelius Castoriadis: Die Emergenz des politischen Imaginären

 

Kaffeepause

 

Moderation Matthias Flatscher (Wien)

11:30-12:15 Heike Delitz (Bamberg): Pierre Clastres: Die Abwehr des Einen
12:15-13:00 Peter Zeillinger (Wien): Das Ereignis des Politischen. Badious Kriteriologie der Affirmation des Unmöglichen

 

Mittagspause


Moderation Oliver Marchart (Wien)

14:30-15:15 Gerhard Thonhauser (Darmstadt): Verabschiedung oder Aneignung der Ontologie: Judith Butler und die Gretchenfrage poststrukturalistischer politischer Theorie

15:15-16:00 Dirk Setton (Yale/Frankfurt): „Die ontologischen Kategorien der Modalität in ihrer Gesamtheit neu denken“: Ontologie und Normativität des Politischen bei Agamben

 

Kaffeepause

 

Moderation Gerhard Thonhauser (Darmstadt)

16:30-17:15 Katja Diefenbach (Stuttgart): Marx’ Marranen. Ontologisierungen des Politischen zwischen Negri und Derrida
17:15-17.45 Abschlussrunde
19.30 Uhr Gemeinsames Abendessen aller Referent*innen

Eine Kooperationsveranstaltung des Bereichs „Politische Theorie“ des Instituts für Politikwissenschaft (Universität Wien) und des Teilprojekts B05 „Emotionsrepertoires im Wandel“ des SFB 1171 Affective Societies (FU Berlin).

Organisation
Oliver Marchart (Wien) und Matthias Flatscher (Wien) Jan Slaby (Berlin) und Gerhard Thonhauser (Darmstadt)