Die Bewerbung ist erst abgeschlossen, wenn bis zum 15. Mai (Posteingang, nicht Poststempel) Ihre Bewerbung als unterschriebener Ausdruck des Registrierungsformulars postalisch an der Akademie eingegangen ist. Bei Eingang nach Fristende liegt keine wirksame Bewerbung vor. Dieses Formular erhalten sind am Ende Ihrer Registrierung im Bewerbungsportal Vor dem Ausfüllen des Bewerbungsportals müssen Sie zunächst folgende Unterlagen wie folgt digitalisieren bzw. hochladen. 

 

Schritt 1: Upload von digitaler Mappe (pdf) und Motivationsvideo (Formate siehe unten) - Uploadportal der Akademie:  Wie genau die Dokumente für die Mappe und das Motivationsvideo gestaltet werden müssen, finden Sie unten. Sie erhalten auf dem Uploadportal für jeden Upload einen Link. Diese Links werden im Bewerbungsportal abgefragt. Hier geht es zum AdBK-Uploadportal. 

Schritt 2: Weitere Unterlagen scannen und als PDF bereitstellen: Alle anderen Dokumente (siehe unten) müssen als PDF im Bewerbungsportal (Schritt 3) hochgeladen werden. Bitte im Vorfeld vorbereiten.

Schritt 3: Ausfüllen des Bewerbungsportals, Ausdruck Registrierungsformular, Versand per Post: Nachdem Sie die zwei Upload-Links (für Mappe und Motivationsvideo) erstellt haben und die PDFs vorbereitet haben, können Sie über das Bewerbungsportal Ihre Daten eingeben und die Bewerbung digital abschicken, anschließend das dort erzeugte Registrierungsformular ausdrucken, unterschreiben und rechtzeitig (15. Mai) per Post an die Akademie senden. D.h. Sie müssen postalisch nur das unterschriebene Registrierungsformular senden. Hier geht es zum Bewerbungsportal.

 

Folgende Unterlagen sind digital einzureichen (Uploadportal oder Bewerbungsportal)

Folgende Unterlagen sind als digitale Unterlagen im Bewerbungsportal bzw. auf dem Uploadserver hochzuladen.

Sollten Sie eine Zulassung erhalten, sind die Unterlagen bei der Einschreibung noch einmal im Original bzw. als beglaubigte Kopie vorzulegen. Details zu den Unterlagen siehe weiter unten.  

  1. Digitale Mappe / Portfolio (siehe Schritt 1 oben über Uploadportal hochladen - Link im Bewerbungsportal einfügen)
  2. Motivationsvideo (siehe Schritt 1 oben - über Uploadportal hochladen - Link im Bewerbungsportal hochladen)
  3. Lebenslauf und Passfoto (siehe Schritt 2 und 3 zwingend als PDF im Bewerbungsportal hochzuladen)
  4. Nachweis der Hochschulreife (siehe Schritt 2 und 3 zwingend als PDF im Bewerbungsportal hochzuladen)
  5. Nur für den Bachelorstudiengang: Praktikums- oder Ausbildungsnachweis handwerklich oder künstlerisch - kann später (aber vor der Immatrikulation) nachgereicht werden
  6. Nur für Bildungsausländer: Sprachnachweis - kann später (aber vor der Immatrikulation) nachgereicht werden
  7. Nur für Bewerber aus China/ Mongolei/ Vietnam : APS Zertifikat (siehe Schritt 2 und 3 zwingend als PDF im Bewerbungsportal hochzuladen)
  8. Nur für den Masterstudiengang zusätzlich: Nachweis abgeschlossenes Hochschulstudium (siehe Schritt 2 und 3 zwingend als PDF im Bewerbungsportal hochzuladen)

Erläuterungen zu den einzureichenden Unterlagen:

 

1. Digitale Mappe:  Die vorzulegende Mappe muss selbstständig gefertigte Arbeiten enthalten, welche sich insbesondere mit den Themen Raum, Möbel, Geräte, Farbe, Mensch - Objekt - Raum und Umwelt in Zeichnungen und Skizzen auseinandersetzen. Bitte beachten Sie bei der Erstellung der digitalen Mappe foglendes:

a)  Für die digitale Mappe sind 10-20 Arbeiten auf maximal 25 Seiten + 2 Seiten zusätzliche Skizzen in einem pdf zusammenzufassen (bis 50MB ohne Film)

b) Alle Inhalte müssen in einem einzigen PDF (mit max. 50 MB) zusammengefasst werden. Bitte vermerken Sie auch im PDF nochmals Ihren Namen (ggf. als Titelblatt) und bitte benennen Sie Ihre digitale Mappe nach folgendem Schema: adbk-muenchen_2021_nachname-vorname-geburtstag.pdf (Beispiel PDF: adbk-muenchen_2021_musterman-max-10-05-2001.pdf

c)  Die digitale Mappe muss dann über den AdBK-Uploadserver hochgeladen werden. Hier finden Sie in Kürze den AdBK-Uploadserver. Dafür dort einfach auf das "Pluszeichen" klicken und Datei hochladen. Sie erhalten anschließend einen Link, den Sie im Bewerbungsportal eingeben müssen. 

 

2.  Motivationsvideo:  Das Video soll folgende Frage beantworten: „Wieso will ich an der Akademie der Bildenden

Künste im Studiengang Innenarchitektur studieren?" Sie als Bewerber*innen müssen im Video sichtbar sein. 
a) Das Video darf nicht länger als eine Minute sein und nicht mehr als 50 MB umfassen 
b) Bitte benennen Sie das Video nach folgendem Schema: adbk-muenchen_2021_video_nachname-vorname-geburtstag.pdf (Beispiel mp4: adbk-muenchen_2021_video_musterman-max-10-05-2001.mp4
c) Das Video muss dann über den AdBK-Uploadserver hochgeladen werden. Dafür dort einfach auf das "Pluszeichen" klicken und Datei hochladen. Sie erhalten anschließend einen Link, den Sie im Bewerbungsportal eingeben müssen.
 
3. Tabellarischer Lebenslauf und inkl. Passfoto als Scan / PDF im Bewerbungsportal hochzuladen
 
4. Nachweis der Hochschulreife - als Scan / PDF im Bewerbungsportal hochzuladen
Bitte überprüfen Sie, welche der nachfolgenden Regelungen a) - c) auf Sie zutrifft und verfahren Sie entsprechend.
 

a) Wenn Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung (also Abitur, fachgebundene Hochschulreife, Meisterprüfung etc.) an einer deutschen Schule oder an einer deutschen Auslandsschule erworben haben, laden Sie bitte einen Scan der allg. oder fachgebundenen Hochschulreife im Bewerbungsportal hoch. Bitte beachten: Der Abschluss "allgemeine Fachhochschulreife" (12. Klassen FOS) berechtigt nur für den Zugang des Studiums an einer Fachhochschule.

 

b)  Wenn Sie einen Feststellungsantrag Feststellung der Hochschulzugangsberechtigung (Beruflich Qualifiziert oder Außergewöhnliche künstlerische Begabung)  stellen wollen, laden Sie bitte einen Scan des entsprechenden Formulars im Bewerbungsportal hoch. Das Formular finden Sie hier. 

b) Wenn Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung nicht in Deutschland und nicht an einer deutschen Auslandsschule erworben, laden Sie bitte als Scan im Bewerbungsportal ein Dokument hoch, das folgende Unterlagen enthält in einem Dokument: 

a) eine amtlich beglaubigte Kopie (s.u.) der Hochschulzugangsberechtigung (kann aus mehreren Teilen bestehen und eine Hochschulaufnahmeprüfung beinhalten) in der jeweiligen Landessprache 

b) eine amtlich beglaubigte Übersetzung bei und 

c) das Formular "Anhang zum Anmeldeschein bei ausländischer Vorbildung" bei. Weitere Details hierzu finden Sie hier

 

 4. Nur für Bewerbungen Master-Studiengang zusätzlich der Nachweis des abgeschlossenen einschlägigen Hochschulstudiums als Scan hochzuladen im Bewerberportal 


5. Praktikumsnachweis  (nicht für den Master-Studiengang) als Scan / PDF im Bewerbungsportal hochzuladen (soweit schon vorliegend - muss spätestens zur Immatrikulation vorliegen)

Bewerber*innen der grundständigen Studiengänge müssen vor Studienbeginn ein achtwöchiges Vorpraktikum ableisten. Der Nachweis über das Praktikum muss noch nicht bei der Bewerbung vorliegen, aber spätestens zur Einschreibung erbracht werden. Bitte beachten Sie, dass eine Einschreibung ohne Praktikumsnachweis nicht möglich ist. Das Vorpraktikum besteht aus einer mindestens 8-wöchigen (Aufteilung möglich) praktischen Tätigkeit in einem geeigneten Berufszweig (handwerklich oder künstlerisch-handwerklich). Wenn eine abgeschlossene handwerkliche bzw. künstlerische Ausbildung vorliegt, kann das Vorpraktikum entfallen (Bitte dann Abschlusszeugnis als Praktikumsnachweis beilegen). Sollte der Praktikumsnachweis nicht bei der Bewerbung erbracht werden, bitte anstattdessen unterschriebenes Formular zur Nachreichung beifügen. Das Formular finden Sie hier.   

 

6. Nur für Bildungsausländer: Sprachnachweis als Scan / PDF im Bewerbungsportal hochzuladen (soweit schon vorliegend - muss spätestens zur Immatrikulation vorliegen)Wenn Sie Ihre Hochschulzugangsberechtigung nicht an einer deutschen Schule erworben haben (ausgenommen Bewerber/innen aus dem deutschsprachigen Raum) benötigen Sie einen Sprachnachweis Niveau B2. Details unter Internationale Bewerbungen.

 

9. Nur für Studienbewerber*innen aus China, Mongolei und Vietnam müssen zusätzlich zur Erfüllung der regulären Aufnahmebedingungen, das Zertifikat der Akademischen Prüfstelle bei der deutschen Botschaft in Peking als Nachweis der in den Bewertungsvorschlägen der Kultusministerkonferenz festgelegten Voraussetzungen für die Aufnahme eines Erststudiums vorlegen können. Vor einer Bewerbung an der Akademie sind Ihre Bewerbungsunterlagen bei der Akademischen Prüfstelle des Kulturreferats der Deutschen Botschaft Peking einzureichen. Die Akademische Prüfstelle nimmt eine Überprüfung der Nachweise vor und lädt gegebenenfalls zu einem persönlichen Gespräch ein.

Kontaktinformation:

Akademische Pruefstelle

Landmark Tower 2, Buero 0311

8 North Dongsanhuan Road,

Chaoyang District,

100004 Beijing

Tel.: +86 (0)10-6590 7138

Fax: +86 (0)10-6590 7140

 

 

Zusendung aus Nicht-EU-Ländern: Bitte senden Sie das untrschriebene Registrierungsformulat sehr frühzeitig und rechnen Verzögerungen mit ein. 
Adresse: Das Registrierungsformular postalisch senden an:  

Akademie der Bildenden Künste München

"Anmeldung"

Akademiestraße 2 - 4

80799 München

Deutschland