Während des gesamten Bewerbungszeitraums verbleiben alle Unterlagen inkl. der Mappe / des Portfolios im Studierendensekretariat und können nicht mehr ausgehändigt werden, auch nicht für kurze Zeit. Die Zusendung der Mappe / des Portfolios erfolgt auf eigenes Risiko des Bewerbers / der Bewerberin.

 

Nach Mitteilung über Ablehnung bzw. Zulassung zum Studium bestehen drei Möglichkeiten bzgl. der Rückgabe der Mappe / des Portfolios. Diese Möglichkeiten sind unten aufgeführt und im Rahmen der Bewerbung müssen Bewerber*innen erklären, welche Möglichkeit sie jeweils wählen. Zudem werden die Bewerber*innen im Bewerbungsverfahren informiert, dass die Akademie die Mappe / das Portfolio spätestens sechs Monate nach Ablauf des Bewerbungsverfahren vernichtet.

 

Folgende Möglichkeiten der Mappenrückgabe bzw. Mappenabwicklung bestehen: 

 

  • Gewünschte Vernichtung der eingereichten Mappe / Portfolio nach Beendigung des Auswahlverfahrens. Bewerber*innen teilen im Bewerbungsverfahren mit, dass sie die Vernichtung ihrer Mappe / des Portfolios wünschen.

 

  • Persönliche Abholung der eingereichten Mappe / Portfolio an einem der folgenden Termine (22., 23. und 25. August sowie 12., 13. Und 15. September 2022 Abholzeiten 9-12 Uhr) an der Poststelle der Akademie München (Neubau). Falls der Bewerber / die Bewerberin die Mappe nicht selbst abholen kann, kann ein Dritter mit rechtsverbildliche Vollmacht inkl. einer Kopie meines Personalausweises für den Abholung gesandt werden. Eine frühere Abholung ist nur möglich, wenn eine Verzichtserklärung auf Widerspruch eingereicht wird. Bewerber*innen kontaktieren dazu nach Erhalt der Ablehnung per email:  

 

  • Gebührenpflichtige Rücksendung der Mappe / des Portfolios, sofern es sich dabei nicht um Sperrgut (Definition siehe unten) handelt. Dafür muss die Rücksende-Gebühr auf dem Konto der Akademie bis zum 30. Mai des Jahres (siehe unten) eingehen und die Sperrgutmaße (siehe unten) dürfen nicht überschritten werden.

 

Höhe der o.g. Rücksendegebühr: innerhalb Deutschlands: 10,- Euro ; außerhalb Deutschlands: 25,- Euro

 

Bankdaten:

Akademie der Bildenden Künste München

IBAN: DE 75 7005 0000 0001 1903 15

BIC: BYLADEMMXXX (Bayer. Landesbank München)

Verwendungszweck: PK-Nr. 2526 2000 0448 und Nachname, Vorname

 

 

Definition Sperrgut: Eine Rücksendung von Mappen mit Sperrgutmaßen ist vom Service einer Rücksendung ausgeschlossen. Als Sperrgut gelten Sendungen, für die eine oder mehrere der folgenden Eigenschaften zutreffen: Überschreitung der Paket-Höchstmaße in mindestens einer Dimension (DHL Paket 120 x 60 x 60 cm; Rolle* bis 5 kg, Länge 120 cm bzw. Durchmesser 15 cm – Bitte Verpackungsmaterial berücksichtigen); Weder quader- noch rollenförmig; Abstehende Teil; Verpackung aus anderem Material als Pappe oder Papier (Bitte beachten, dass diese Maße nicht identisch sind mit den zulässigen Mappenmaßen der Akademie)