Gespräch mit Frauke Zabel
Datum & Uhrzeit: 2021-02-22 10:00
Ort: online, https://global.gotomeeting.com/join/434998053
Datenschutz: Ergänzende Hinweise - https://www.adbk.de/de/datenschutzerklaerung.html
There is no english translation available.

 

Im Alten Botanischen Garten treffen zentrale und beste Lage Münchens, durch die Nähe zum Hauptbahnhof, auf den sogenannten Brennpunkt der Stadt. Hier überlagert sich die Kolonialgeschichte des 19. Jahrhunderts mit der Etablierung Münchens als Weltstadt. Sinnbild dieses tecknik-affinen, modernen Bayerns war der Bau des Glaspalasts, während die heutige Grundstruktur des Gartens nach wie vor durch die Umgestaltung der Nationalsozialisten dominiert wird. Der Kunstpavillon e.V. geht auf einen Wiederaufbau des im Krieg beschädigten Gebäudes zurück. Der von den Nationalsozialisten errichtete Pavillon wurde von gewerkschaftsnahen Künstler*innen in Eigenarbeit wieder aufgebaut. Seit dem Jahr 1950 wird der Kunstpavillon von Künstler*innen ehrenamtlich und in Selbstverwaltung betrieben.


Anlässlich der für April geplanten Ausstellung der Klasse Alexandra Bircken, spricht Frauke Zabel mit den Studierenden über die Recherche des Kunstpavillon-Teams (Lena Bröcker, Johannes Evers, Anna Lena von Helldorff, Katharina Weishäupl und Frauke Zabel) zur 70-jährigen Geschichte des Kunstpavillons.

 

Link zur Veranstaltung

Sie können sich auch über ein Telefon einwählen:
Deutschland: +49 721 9881 4161

Zugangscode: 434-998-053