Archiv - Aktuell

Vortrag und Workshop mit Kasper König

Vortrag MI 27.01.16 | 18:00 Uhr

Workshop für Studierende DO 28.01.16 | 10:00 Uhr

Raum jeweils A.EG_21 | Klassenatelier Schneider | Akademiestr. 2

Auf Einladung der Klasse Gregor Schneider

 

Kasper König gehört sicher zu den renommiertesten Ausstellungsmachern Deutschlands. Bemerkenswert ist schon sein engagierter Weg in den Kunstbetrieb: Bereits während seines Studiums organisierte er verschiedene Ausstellungen, darunter mit 23 Jahren eine Museumsschau von Claes Oldenburg in Stockholm, und gab zahlreiche Bücher heraus. Mit Klaus Bußmann initiierte er 1976 die Skulptur.Projekte in Münster, die alle zehn Jahre zeitgleich zur documenta stattfinden. 1985 erhielt König, obwohl ohne formellen Studienabschluss, die Professur am neu gegründeten Lehrstuhl für „Kunst und Öffentlichkeit“ der Kunstakademie Düsseldorf. 1988 wurde er Professor an der Städelschule in Frankfurt am Main, die er bereits ein Jahr später als Rektor leitete. Zudem war er Gründungsdirektor der Frankfurter Ausstellungshalle Portikus. Seit 2000 war König Direktor des Museums Ludwig in Köln, wo er sich 2012 nach 12jähriger Amtszeit mit der sehr persönlichen Sonderausstellung „Ein Wunsch bleibt immer übrig“ verabschiedete.



 

Zu den zahlreichen wichtigen Großausstellungen, die König kuratierte, gehören „Westkunst“ 1981 in Köln, „Von hier aus – Zwei Monate neue deutsche Kunst“ in Düsseldorf 1984, das Kunstprojekt der EXPO 2000, „In-Between Architecture“, in Hannover sowie die zehnte Ausgabe der Wanderbiennale Manifesta 2014 in St. Petersburg.