There is no english translation available.

 

 

 

Im Sommer konnten wir dank großer Spendenbereitschaft über 140 Notstipendien à 500 Euro auszahlen. 

 

Die Situation vieler Studierender ist aber nach wie vor sehr schwierig, bedingt durch die anhaltenden Einschränkungen auf Grund der Corona-Pandemie. Mit der Schließung der Museen, der Gastronomie, dem Wegfall aller Veranstaltungen, Messen, gekündigten Aufträgen in Werbeagenturen u.ä. fehlen die Jobs und Nebenverdienste, um in einer teuren Stadt wie München „über die Runden“ zu kommen. Die Mieten müssen dennoch bezahlt werden und die Einsparungsmöglichkeiten in den Lebenshaltungskosten sind begrenzt.

 

Daher möchten wir noch einmal zu Spenden aufrufen, um den von der Akademie im Frühjahr eingerichteten Hilfsfonds für bedürftige Student*innen wieder aufzufüllen.

 

Die Auswahl der zu unterstützenden Student*innen erfolgt in Abstimmung mit den Professor*innen, die durch den engen Kontakt in ihrer Klasse sehr gut beurteilen können, wer aktuell in eine Notlage geraten ist. Die Vergabe wird transparent und unbürokratisch durch eine vom Präsidium eingesetzte Kommission vorgenommen, der der Vizepräsident und Studiendekan Prof. Florian Matzner, die Kanzlerin der Akademie, Frau Corinna Deschauer, sowie eine Studierendenvertreterin angehören. So ist garantiert, dass die Mittel schnellstmöglich und auf direktem Wege zu den Student*innen gelangen.

 

Die Akademie arbeitet beim Hilfsfonds sehr eng mit dem Akademieverein München e.V. zusammen, der die Zuwendungen abwickelt und 1:1 an die ausgewählten Student*innen weiterleitet. Selbstverständlich erhalten alle Spender*innen für Ihre Zuwendung eine Spendenbescheinigung zur Vorlage bei den Finanzbehörden.

 

Und als Dankeschön für Ihre Unterstützung in diesem denkwürdigen Jahr erhält jede/r Spender*in, der/die ein Notstipendium in voller Höhe von 500 Euro übernimmt, auf Wunsch ein Zeitdokument der besonderen Art. Wir haben die Edition „Pandemic Edition“ aufgelegt, kuratiert von Julius Niemeyer, Studierender in der Klasse von Gerry Bibby. Ausschnitte des Transparents, das am Altbau der Akademie für die „Jahresausstellung 2020 – Pandemic Edition“ warb, wurden nun zu einer Serie grafischer Arbeiten. WERNER MURRER RAHMEN unterstützt dieses Projekt durch die Rahmung der Werke, wenn dies die Spender*innen wünschen.

 

Maße:     20 x 30 cm    (ungerahmt)

              30 x 40 cm    (gerahmt)

Auflage:  50 Stück        (limitiert, mit Echtheitszertifikat)

 

Die Akademie bemüht sich, ihren Studierenden mit dieser Unterstützung in der nach wie vor schwierigen und bedrückenden Zeit zu helfen.

Wir sammeln weiter, um weiter helfen zu können! 

 

Wir wünschen unseren Studierenden wie auch Ihnen, dass Sie diese Zeit gut überstehen und alle gesund bleiben!

 

Sollten Sie sich an unserem Hilfsfonds beteiligen wollen, kontaktieren Sie gerne den Studiendekan Prof. Florian Matzner per Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.