Die Wahl der Vertreter*innen der Studierenden im Senat und des studentischen Konvents an der Akademie der Bildenden Künste München am 12. Juli 2022 wird ausschließlich als elektronische Wahl (Wahlportal POLYAS) durchgeführt. Weitere Informationen und Einzelheiten entnehmen Sie der Wahlsatzung und dem Wahlausschreiben.

 

 

Frist Einreichung Wahlvorschläge: 31. Mai bis 14. Juni 2022 (von 9 bis 16 Uhr) bei der Wahlleiterin (Kanzlerin).

 

 

Mit dem Wahlvorschlag ist die schriftliche Einverständniserklärung der in ihm genannten Bewerber*innen zur Kandidatur auf diesem Wahlvorschlag vorzulegen. Ein Bewerber darf nur auf einem Wahlvorschlag, und zwar nur einmal genannt werden.

 

 

Wahlvorschläge, die verspätet eingereicht werden, sind ungültig.

 

Die Zahl der Kandidat*innen eines Wahlvorschlages darf höchstens das Dreifache der Zahl der zu wählenden Vertreter*innen betragen. Ein Wahlvorschlag muss von mindestens fünf Personen durch eigenhändige Unterschrift unterzeichnet werden, die für die jeweilige Wahl in der jeweiligen Gruppe wahlberechtigt sind. Ein Wahlberechtigter kann nur einen Wahlvorschlag unterstützen; hat jemand mehrere Wahlvorschläge unterzeichnet, ist seine Unterschrift auf allen Wahlvorschlägen ungültig. Aus dem Wahlvorschlag soll zu ersehen sein, welcher der Unterzeichner zur Vertretung des Vorschlages gegenüber den Wahlorganen und zur Entgegennahme von Erklärungen und Entscheidungen der Wahlorgane berechtigt ist; fehlt diese Angabe, gilt der Vorschlagende als berechtigt, der an erster Stelle unterzeichnet hat. Die Aufnahme Wahlberechtigter in einen Wahlvorschlag schließt diese nicht von der Unterzeichnung dieses Wahlvorschlages aus.