An der Akademie der Bildenden Künste München ist ab Oktober 2022 eine

 

W3-Professur für Kunstpädagogik und Fachdidaktik im Studiengang Kunstpädagogik (m/w/d)

 

zu besetzen. Die Stelle ist schwerpunktmäßig mit der Aufgabe verbunden, Kunstpädagog*innen für das Gymnasium auszubilden. Sie ist im Studiengang Kunstpädagogik (als Doppelfach) angesiedelt. Die Professur beinhaltet die Betreuung aller Studierenden des Studiengangs, der zum ersten Staatsexamen führt. Dabei sind künstlerische Erfahrungen der Studierenden, die sich am zeitgenössischen Kunstdiskurs orientieren, und wissenschaftliche Erkenntnisse, die die aktuelle fachdidaktische Diskussion reflektieren, in pädagogische Anwendungsbereiche zu übersetzen. Eine umfassende Kenntnis zeitgenössischer Kunstdiskurse wird vorausgesetzt.


Gesucht wird eine Persönlichkeit, die durch herausragende Leistungen im Feld der Kunstpädagogik und Fachdidaktik ausgewiesen ist. Sie weist nach dem ersten Staatsexamen in Kunstpädagogik oder einem gleichwertigen Abschluss entweder das 2. Staatsexamen oder mindestens 2 Jahre Schulerfahrung vor (Sekundarstufe, vorzugsweise Gymnasium). Zudem soll eine mindestens dreijährige Tätigkeit an einer Schule oder vergleichbaren pädagogischen Einrichtung nachgewiesen werden. (Qualifikationen im Bereich der außerschulischen Kunstvermittlung sind erwünscht.) Die besondere Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit wird in der Regel durch die Qualität der Promotion belegt. Darüber hinaus werden zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die auch außerhalb des Hochschulbereichs oder im Rahmen einer Juniorprofessur erlangt worden sein können, sowie pädagogische Eignung vorausgesetzt. Des Weiteren ist künstlerisches Praxiswissen als zusätzliche Qualifikation erwünscht.


Zu den Aufgaben in der Lehre gehören bildungswissenschaftliche Projekte und kontinuierliche Kontakte zu den Bildungsinstitutionen. Ferner wird die intensive Mitarbeit im Studiengang und an der Entwicklung eines Masterprogrammes erwartet, sowie die Betreuung von Promovend*innen. Die Bereitschaft zur Mitwirkung in den Gremien der Hochschule wird vorausgesetzt.


Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus Art. 7 Bayerisches Hochschulpersonalgesetz vom 23. Mai 2006 (BayHSchPG), die dienstrechtliche Stellung der Professur aus Art. 8 BayHSchPG und die Dienstaufgaben aus Art. 9 BayHSchPG. Zur*zum Professor*in (m/w/d) im Beamtenverhältnis kann nicht ernannt werden, wer das 52. Lebensjahr bereits vollendet hat. Jenseits dieser Altersgrenze ist eine Ernennung zur*zum Professor*in im Angestelltenverhältnis möglich. Ein Beamtenverhältnis auf Probe kann frühestens nach einer eineinhalbjährigen Tätigkeit in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit umgewandelt werden (Art. 8 BayHSchPG).


Die Akademie der Bildenden Künste München setzt sich für Diversität, Perspektivenvielfalt und Chancengerechtigkeit ein. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung und ihnen Gleichgestellte sind besonders willkommen und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt. Im Sinne der Gleichstellung sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

 

Hinweise zum Einreichen der Bewerbung:
Die Bewerbung erfolgt ausschließlich auf elektronischem Wege.
Bitte senden Sie daher Ihre Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf inkl. Publikationsliste, Zeugnisse, Urkunden und Nachweise Ihrer künstlerisch-wissenschaftlichen Arbeit)

 

zusammengefasst in nur einer pdf-Datei (max. 15 MB)
per E-Mail mit dem Betreff: "Fachdidaktik" an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
bis spätestens 10. September 2021 (Ausschlussfrist).

 

Wichtiger Hinweis:
Bitte übermitteln Sie uns mit Ihrer Bewerbung noch gesondert das Formular „Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen meiner Bewerbung“ zu. Dieses finden Sie auf unserer Internetseite unter Stellenangebote/Datenschutz. Eine Bearbeitung Ihrer Bewerbung kann nur erfolgen, wenn Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten vorliegt!

An der Akademie der bildenden Künste München ist zum 13. September 2021

folgende Stelle zu besetzen:

 

künstlerische*r Mitarbeiter*in (m/w/d)
in einer Klasse für Malerei und Grafik (20,05 h),
Entgeltgruppe 13 TV-L

 

Zu den Aufgaben gehören
- die Begleitung der Studien von Studierenden,
- Betreuung und Unterstützung der Studierenden bei den Prüfungsdurchläufen im Fachbereich (Probewand, kleine Wand), Mappenberatung der Bewerber*innen,
- die Betreuung von Ausstellungen und Exkursionen einer Klasse für Malerei und Grafik,
- strukturelle und organisatorische Mitarbeit in der Klasse.

 

Einstellungsvoraussetzungen:
- abgeschlossenes Hochschulstudium der Kunst,
- eigenes künstlerisches Oeuvre, welches während der Anstellung weiter
zu entwickeln ist,
- Kenntnis der bildnerischen Techniken,
- Kenntnis der aktuellen Kunstdiskurse,
- Sprachkenntnisse Deutsch und Englisch,
- Kenntnisse in digitaler Text- und Bildbearbeitung.

 

Die halbe Stelle ist bei derzeit 20,05 Wochenstunden befristet bis 12.09.2024 zu besetzen. Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus Art. 19 Bayerisches Hochschulpersonalgesetz vom 23. Mai 2006 (BayHSchPG). Das Qualifikations-vorhaben findet in Absprache mit dem zuständigen Professor statt. Künstlerische Mitarbeiter sind grundsätzlich verpflichtet, auch in den Semesterferien zu arbeiten. Sie sind Arbeitnehmer und haben einen tarifvertraglich geregelten Urlaubsanspruch. Diesen Urlaub haben sie bevorzugt in der vorlesungsfreien Zeit zu nehmen.

Die Akademie der Bildenden Künste München strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und ersucht deshalb Frauen mit spezifischem Tätigkeitsfeld nachdrücklich, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte lesen Sie unter dem Link https://www.adbk.de/de/aktuell/stellenangebote die Datenschutzhinweise im dortigen PDF-Dokument nach.

Bewerbungsunterlagen, die den beruflichen Werdegang und die oben genannten Voraussetzungen ersichtlich werden lassen, werden bis spätestens 06.08.2021 an die

 

Akademie der Bildenden Künste München
Prof. Gregor Hildebrandt
Akademiestraße 2-4
80799 München

ausschließlich per E-Mail (in einer Datei im pdf-Format, maximal 10 MB) an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erbeten.

Reisekosten anlässlich des Vorstellungsgespräches werden nicht erstattet.

Gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) informieren wir Sie in der unten zum Download bereitstehenden Datei über die Erhebung personenbezogener Daten im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens bei der Akademie der Bildenden Künste München.