Nach dem Ersten Staatsexamen oder einem Master-Abschluss kann mit einer Promotion im Fach Kunstpädagogik der Doktorgrad (Dr. phil.) erworben werden.
Die Promotion erfolgt außerhalb eines Graduiertenprogramms; Wer promotionsberechtigt ist, regelt die Promotionsordnung.

Im Zentrum der Promotion steht die selbstständige Konzeption, Entwicklung und Durchführung einer umfangreichen wissenschaftlichen Forschungsarbeit (Dissertation), die veröffentlicht werden muss. Die Themenstellung und Ausarbeitung folgt den einschlägigen Forschungsfeldern der Kunstpädagogik und wird im Doktorandenkolloquium mit den Betreuenden fortlaufend beraten.

Zur Aufnahme als Doktorand*in an der Akademie der Bildenden Künste München ist der Antrag zur Eintragung in die Doktorand*innnenliste und eine Betreuer*innen-Erklärung schriftlich zu richten an den Vorsitzenden des Promotionsausschusses.

 

Akademie der Bildenden Künste München

Prof. Dr. Johannes Kirschenmann
Akademiestraße 4

80799 München