Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Dietmar Rübel

 

 

Kontakt

E.EG.13

Akademiestr. 4

80799 München

+ 49 (0)89 3852 180

yildirim@adbk.mhn.de

 

 

Sprechzeit

nach Absprache – bitte Anmeldung per Email

 

 

Studium der Kunstgeschichte und Medienwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum, der Philipps-Universität Marburg und der Marmara Universität Istanbul. Forschungsschwerpunkt in der modernen und zeitgenössischen Kunst. Dissertationsprojekt zum Thema „Grenzen und Visualisierungsstrategien von Grenzen in der zeitgenössischen Kunst“.

Gemeinsam mit Sarah Sigmund, M.A. hat sie an der Akademie der Bildenden Künste im Sommersemester 2019 die Veranstaltungsreihe Veranstaltungsreihe Feminist Invasion ins Leben gerufen.

 

Veröffentlichungen (Auswahl)

 

 

„(Verfaulte) Früchte des Verschwindens einer Grenze“, in: Sarah Sigmund/Florian Matzner (Hg.): Gegenwarten. Presences, Ausst.-Kat. hg. v. Kunstsammlungen Chemnitz (Im Erscheinen)

„ANGST. Aphorismen“ mit Kathrin Ebmeier, in: Alexandra Klei/Sebastian Sprenger/Annika Wienert (Hg.): Jahrbuch 2020. werkraum bild und sinn e.V., Berlin 2020, o.P.

„Irrtümer über Identitäten“ Buchrezension zu Kwame Anthony Appiah: Identitäten. Fiktionen der Zugehörigkeit, Berlin 2019, in: Südlink. Das Nord-Süd-Magazin von Inkota, März 2020, S. 38.

Texte zu Tim Berresheim, Guan Xiao, Euridice Zaituna Kala, Irina Kirchuk, Pauline M’barek, Lydia Ouahmane, Laure Provoust, Michael Rakowitz, Ugo Rondinone, Tobias Spichtig, Johan Thurfjell, in: Brigitte Franzen/Kulturamt der Stadt Fellbach (Hg.): 14. Triennale. Kleinplastik Fellbach. 40.000 – Ein Museum der Neugier, Ausst.-Kat. Stadt Fellbach, London 2019.

„Form_S(Cihangir) und die Erinnerungen an einen Ort“, in: Denise Winter. raumtasten, Dortmund 2019, S. 72-73.

„Starke Stimmen Schwarzer Frauen“ Buchrezension zu Natasha A. Kelly (Hg.): Schwarzer Feminismus. Grundlagentexte. Münster 2019, in: Südlink. Das Nord-Süd-Magazin von Inkota, September 2019, S. 13.

„Starke Reize. Jutta Koether im Museum Brandhorst“, in: Lerchenfeld 45 (Oktober 2018), HfbK Hamburg.

„Mapping the Border. Die Grenze als künstliches und künstlerisches Objekt“, in: GA2. Kunstgeschichtliches Journal für studentische Forschung und Kritik, Ruhr-Universität Bochum, 2017 Link: http://ojs.ub.rub.de/index.php/GA2/article/view/577

„Katharina Monka“, in: Robert Simon/Julia Otto (Hg.): [p:lux] licht teilen – Kunstmuseum Celle mit Sammlung Robert Simon, Celle 2017.

„Otto Piene“, „Günther Uecker“ und „Anna Virnich“, in: Tayfun Belgin/Vincent Schmidt/Birgit Schulte (Hg.): Osthaus Museum Hagen. Die Sammlung – Malerei und Skulptur, Hagen 2016.

„Katharina Beilstein“, in: Fuhrwerkswaage Kunsthaus e.V. (Hg.): new talents – biennale cologne, Köln 2016.

31KiLO, hg. von Samira Yildirim/Denise Winter, Künstlerhaus Dortmund 2014.

„Denise Winter“, in: Ferdinand Ullrich/Sepp Heikisch-Picard/Hans-Jürgen Schwalm (Hg.): Ruhr Kunst Szene. Fünfzig Positionen, Zehn Museen, Eine Ausstellung, Bielefeld 2014.

Felix Schneeweiß: Bitte, in: Schallplatten-Edition, Record/Vinyl, Auflage 100, Dezember 2013.

 

Kuratorische Arbeit

4hKUNST, Performance-basiertes Veranstaltungsprojekt in Bochum, Dortmund und Köln, Organisation und Durchführung zusammen mit Denise Winter und Claudia Rinke, 2015.

Rundlauf Bochum, Kunstfestival, Organisation und Durchführung zusammen mit Julia Nitschke und Guy Dermosessian, 2014–2015

31KiLO, Artist-In-Residence und Doppelausstellung türkischer und deutscher Künstler_innen in Istanbul und Dortmund, Konzept und Organisation mit Denise Winter (D), Mehmet Kahraman (TR) und Serhat Cacekli (TR), the Space Istanbul und Künstlerhaus Dortmund (Infos: 31KiLO.blogspot.de und kh-do.de). Teilnehmende Künstler_innen: Daniel Burkhardt, Özgür Demirci, Uygar Demoglu, Can Kurucu, David Kroell, Daniela Löbbert, Patrick Presch, Sümer Sayin, 2014

IPA (International Performance Association) Festival in Istanbul. Organisation und Durchführung zusammen mit Burcak Konukman und Mehmet Kahraman, in u.a. Istanbul Modern, SALT Istanbul / Beyoglu, Tophane Sanat Galeri, 2012–2013.

 

Vorträge/Summer Schools/Panels

Podiumsdiskussion „Queer Life in Munich“, organisiert von Cole Collins, Technische Universität München, August 2020

Podiumsdiskussion „Queering Institutions“, organisiert von Lola Fonsèque, Kammerspiele München, Oktober 2019

Über die Grenze. Visualisierungsstrategien von Demarkationen in Kunstwerken der Gegenwart, Workshop „Repräsentationsregime der Migration. Kunst- und kulturwissenschaftliche Perspektiven“, AG Kunstproduktion und Kunsttheorie im Zeichen globaler Migration, TU Darmstadt, November 2017

With Art – Against Art. Communication Guerilla by The Yes Men and Autonome a.f.r.i.k.a.-Gruppe, Forming Collectives. Strategies in Modern & Contemporary Art. Warburg Studienkurs, Universität Hamburg, Oktober 2017

Lightning-Talk, Symposium Decolonizing Arts Education, Universität zu Köln, April 2017

Border Regimes, Bernese Summer School, Walter Benjamin Kolleg, Universität Bern, September 2016

Mapping the Frontier. Die Nationen-Grenze als künstliches und künstlerisches Objekt, Studierendentagung Flucht und Migration als Thema der zeitgenössischen Kunst, Ruhr-Universität Bochum, Februar 2016.