Archiv - Aktuell

Interdisziplinäre Vortragsreihe des cx

Das cx centrum für interdisziplinäre studien untersucht mit seinem vierten Jahresthema „Reale Magie" die gegenwärtige Realität des Magischen und dessen Wiederentdeckung in den Künsten, Wissenschaften und der Alltagskultur.

6. Vortrag DI 12.01.16 | 19:00 Uhr

Techno Magic

Jussi Parikka, Professor für technologische Kultur und Ästhetik / professor of technological culture & aesthetics, Winchester School of Art, University of Southampton

Jeremy Wade, Performer, Tänzer und Kurator / performer, dancer and curator, Berlin

Weitere Informationen

 

 

Please scroll down for the English version

 

 

Reale Magie / Real Magic

 

„Heute ist das Okkulte alltäglich", stellte 2012 der britische Kulturwissenschaftler Christopher Partridge fest und bezog sich damit auf die steigende Popularität von Magie und anderen okkulten Strömungen. Gerade in den westlichen Gesellschaften ist seit einigen Jahren ein erneutes und sehr lebendiges Interesse an Spiritualismus, Mystizismus, magischen Praktiken und okkultem Wissen zu beobachten. Das Magische bzw. Okkulte tritt dabei jedoch weniger als eine gegenkulturelle Bewegung auf, wie es in den 1960er und 1970er Jahren der Fall war, sondern scheint sich vielmehr zu einem gesamtgesellschaftlichen Populärphänomen zu entwickeln, das gerade durch die umfassende Digitalisierung weite Verbreitung findet und nicht nur die Künste beschäftigt, sondern auch im akademisch-wissenschaftlichen Bereich intensiv diskutiert wird.

 

Das cx centrum für interdisziplinäre studien untersucht mit seinem vierten Jahresthema „Reale Magie" die gegenwärtige Realität des Magischen und dessen Wiederentdeckung in den Künsten, Wissenschaften und der Alltagskultur. Die interdisziplinär und international besetzte Vortragsreihe im Wintersemester 2015/16 fragt nach Gründen für die neue Faszination am Okkulten, nach den westlichen Erscheinungs- und Praxisformen des Magischen, nach möglichen gegenwärtigen Potentialen magischen Wissens, aber auch nach den Kehrseiten des Okkultismus und den Grenzen und Gefährdungen magischen Denkens in einer globalisierten und vom Ideal einer ökonomisierten Zweckrationalität bestimmten Welt.

 

 

Konzipiert und moderiert von / conceived and moderated by

Susanne Witzgall, Leitung cx / head of cx, Akademie der bildenden Künste München

Kerstin Stakemeier, Professorin für Kunsttheorie und -vermittlung / professor for art theory and communication of art, Akademie der Bildenden Künste Nürnberg

Karianne Fogelberg, wissenschaftliche Mitarbeiterin für
Design- und Architekturtheorie am cx | cx research fellow for design and
architecture theory, Akademie der Bildenden Künste München

 

im Gespräch mit dem / in conversation with

Institut für Ethnologie | department of social and cultural anthropology, Ludwig-Maximilians-Universität München

 

 

Programm/ Schedule

 

 

Dienstag, 27. Oktober 2015, 19:00 Uhr
Tuesday 27 October 2015, 7:00 pm

Okkulte (Gegen)Kultur / Occult (Counter)Culture

Carl Abrahamsson, Schriftsteller und Anthropologe der Magie / writer and magico-anthropologist, Stockholm

Genesis Breyer P-Orridge, Künstler, Schriftsteller und Musiker / artist, writer and musician, New York (per Skype)

 

 

Dienstag, 10. November 2015, 19:00 Uhr
Tuesday 10 November 2015, 7:00 pm

(Un)Mittelbarkeit des Magischen / The (Im)Mediacy of the Magical
Demdike Stare, Musiker / musicians, Berlin/Manchester

 

 

Dienstag, 17. November 2015, 19:00 Uhr
Tuesday 17 November 2015, 7:00 pm

Magisches Wissen / Magical Knowledge

Susan Greenwood, Anthropologin, Autorin und Dozentin für magisches Bewusstsein | anthropologist, writer and lecturer on magical consciousness, Brighton

Christoph Keller, Künstler / artist, Berlin

Weitere Informationen

 

 

Dienstag, 24. November 2015, 19:00 Uhr
Tuesday 24 November 2015, 7:00 pm

Magische Künste / Magic Arts

Verena Kuni, Professorin für Visuelle Kultur / professor of visual culture, Goethe-Universität Frankfurt am Main

Kadri Mälk, Schmuckkünstlerin und Professorin für Schmuck und Schmiedekunst / jewellery artist and professor of jewellery and blacksmithing, Estonian Academy of Arts, Tallinn

Annika Lundgren, Professorin an der Fakultät für bildende, angewandte und performative Künste / professor of fine, applied and performing arts, Valand Academy, Göteborg

Weitere Informationen

 

 

Dienstag, 15. Dezember 2015, 19:00 Uhr
Tuesday 15 December 2015, 7:00 pm

Magie und Macht / Magic and Power

Olivia Plender, Künstlerin / artist, London/Stockholm

Marco Pasi, Außerordentlicher Professor für die Geschichte der hermetischen Philosophie und verwandter Strömungen / associate professor of history of hermetic philosophy and related currents, University of Amsterdam

Weitere Informationen

 

 

Dienstag, 12. Januar 2016, 19:00 Uhr
Tuesday 12 January 2016, 7:00 pm

Techno Magic

Jussi Parikka, Professor für technologische Kultur und Ästhetik / professor of technological culture & aesthetics, Winchester School of Art, University of Southampton

Jeremy Wade, Performer, Tänzer und Kurator / performer, dancer and curator, Berlin

Weitere Informationen

 

 

Save the Date:

Donnerstag, 2. Juni 2016, 19:00 Uhr
Thursday 2 June 2016, 7:00 pm
Keynote von/by Michael Taussig, Professor für Anthropologie / professor of anthropology, Columbia University, New York

 

Ort | Venue
Historische Aula im Altbau mit Ausnahme der letzten Veranstaltung
am 12.1.2016, die im Auditorium im Erweiterungsbau (Raum
E.EG.28) stattfindet | Historical auditorium in the old building,
with the exception of the last lecture on 12.1.2016, which will take place
in the auditorium in the annex building (room E.EG.28).

 

//////////////////////////////////////////

 

 

"Today, the occult is ordinary", British cultural scientist Christopher Partridge remarked in 2012, addressing the rising popularity of magic and other occult currents. Especially in Western societies a newly discovered and very lively interest in spirituality, mysticism and magical practices can be witnessed. But the magical or occult herein appears less in the form of a countercultural movement, as was the case in the 1960s and 1970s, but seems to evolve as a popular phenomenon that affects society as a whole and is distributed widely not least due to the pervasive digitization of contemporary life. This registers not only in the arts but is also intensely debated in academic and scientific contexts.

In the course of its fourth annual theme, „Real Magic", the cx centre for interdisciplinary studies investigates the current realities of magic and its rediscovery in the arts, the sciences and in everyday culture. The interdisciplinary and international lecture series of the winter term 2015/16 asks for the reasons for this newly found fascination with the occult, explores Western appearances and forms of magical practices, enquires into current potentials of magical knowledge, but also into the drawbacks of occultism and the limits and dangers of magical thinking in a globalised world determined by the ideal of an economized instrumental reason.

 

 

reale-magie

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (REALE_MAGIE-folder.pdf)Flyer