Ausstellung Preisverleihung Podiumsdiskussion
Eröffnung: 2019-09-14 12:00
Datum: 2019-09-14
2019-09-20
Öffnungszeiten: Täglich 11–18 Uhr (auch am Münchener Open Art Wochenende)
Ort: Amiraplatz 3 | München
There is no english translation available.

Podiumsdiskussion „AKADEMIE – GALERIE – MUSEUM: EIN GERADLINIGER WEG ZUM KÜNSTLERDASEIN?“
Mittwoch | 18.09.2019 | 19:00 Uhr

Moderation: Tobias Haberl (Redakteur SZ-Magazin)



Teilnehmer_Innen: Maximiliane Baumgartner (Künstlerin, Initiatorin des Fahrenden Raums), Anton Biebl (Kulturreferent der Landeshauptstadt München), Maurin Dietrich (Direktorin des Kunstvereins München), Prof. Dr. Florian Matzner (Lehrstuhl für Kunstgeschichte an der Akademie der Bildenden Künste München), Deborah Schamoni (Galeristin, München).

Diskutiert und nachgezeichnet wird der Weg junger Künstler/innen zur musealen Anerkennung. Wie geradlinig ist dieser Weg zum Künstlerdasein heute noch? Welche Herausforderungen stellen sich aktuell? War es früher leichter als Künstler/in? Welche Rolle spielen Institutionen oder Galerien überhaupt für junge Künstler/innen? Und welche Förderungen unterstützen die junge Szene am meisten? Das Panel versucht diese Fragen aus möglichst vielen Perspektiven zu beleuchten, auch wenn klar ist: Eine allgemeingültige Formel kann es in der Kunst nicht geben.


KARL & FABER stiftet seit seinem 90. Jubiläum 2013 alle drei Jahre den KARL & FABER Preis der Stiftung Kunstakademie und unterstützt somit die Stiftung Kunstakademie in ihrer wertvollen Arbeit. Dieses Jahr wird der mit € 2.000 und einem Zuschuss zur Erstellung eines Katalogs in Höhe von € 3.000 dotierte Förderpreis zum dritten Mal für eine herausragende Leistung an eine/n Studierende/n der Akademie der Bildenden Künste München verliehen. Der/Die Preisträger/in darf darüber hinaus im Folgejahr seine Werke in einer Einzelausstellung in den Räumen des Auktionshauses im Luitpoldblock im Herzen von München präsentieren.


Weitere Informationen

Attachments:
Download this file (karl_und_faber_preis_2019.jpg)Flyer