There is no english translation available.

Gruppenausstellung
Eröffnung FR 01.11.13 | 19:00 Uhr
Öffnungszeiten SA / SO 14:00 - 18:00 Uhr
Farbenladen | Hansastr. 31 | München


Malerei | Objekt | Neue Medien | Lesung

Lea Grebe
Michael Mieskes
Anne Pfeifer
Patrick Ostrowsky
Fabian Ketisch
Marco Miehling
Valentin Pongratz
Axel Müller
Andreas Koch




Die sechs Studenten der Münchner Kunstakademie zeigen im November Arbeiten im Farbenladen unter dem Titel „Schwellenländer“.
Im Studium kennengelernt, stellen sie nun schon zum zweiten Mal gemeinsam aus. Grundlage für die Zusammenarbeit war die Parabel aus Franz Kafkas „Der Prozess“: Ein „Mann vom Lande“ versucht vergeblich an einem Türhüter vorbei Eintritt durch die Tür in „das Gesetz“ zu erlangen. Der Mann ist nicht in der Lage seine eigenen Vorstellungen und sein Sicherheitsbedürfnis bis zu seinem Tod zu überwinden.
Ein Künstler muss diese Grenzen fortwährend infrage stellen, anzweifeln und letztendlich auch überschreiten. Die Tür steht hierbei für das imaginierte Bild, welches der Künstler erschafft und dem Betrachter so seine eigene Sichtweise sowie eine mögliche Realität suggeriert. Das Bild an sich bleibt jedoch immer ein Schein, eine Schwelle, die, sowie in der Parabel, von den Außenstehenden nicht überschritten werden kann.
Als Anreiz für die gemeinsame Arbeit der Künstler galt hierbei das Zusammenspiel der unterschiedlichen Arbeitsansätze und Intensionen. Die Auseinandersetzungen mit den verschiedenen Materien in der Kunst, welche sich am Ende eines Ausstellungsprozesses zu einer - vielleicht nur imaginären - Einheit zusammen fügen.
Begleitet wird die Ausstellung am Abend der Vernissage durch eine Lesung von Axel Müller und Andreas Koch aus Berlin, welche sich über das Medium der Sprache mit dem Thema der Ausstellung befassen.